Beiträge

Wer sagt, dass Waffeln immer süß sein müssen? Unser herzhaftes Waffel-Sandwich mit Forelle und Meerrettich stellt eine gesunde Alternative zu klassischen süßen Waffel-Gerichten dar. Probiere es aus und entdecke die herzhafte Seite deines Waffeleisens.

 

Zubereitungszeit: 25 min

Schwierigkeit: leicht

Für 1 Person

 

Für dein herzhaftes Waffel-Sandwich mit Forelle und Meerrettich benötigst du:

  • 1 mittelgroße Kartoffel (mehlig kochend)
  • 6 mittelgroße Möhren
  • 10 g Ingwer
  • Etw. Salz und Pfeffer
  • Etw. Muskat
  • 1 Prise Zucker
  • 150 g Buchweizenmehl
  • Butter oder Öl für das Waffeleisen
  • 1 EL Bayerischer Meerrettich Alpensahne von Schamel
  • 1 EL Frischkäse
  • 2 Forellenfilets
  • Etw. Dill

 

Und so einfach geht es:

  1. Kartoffel und Karotten reiben. Anschließend mit einem Mixer oder einem Pürierstab fein pürieren.
  2. Das Püree mithilfe eines Siebes entsaften und die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen. Dann das Püree mit geriebenem Ingwer, Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker würzen.
  3. Das Mehl unterkneten und ggf. mit der aufgefangenen Flüssigkeit verdünnen.
  4. Das Waffeleisen mit Butter oder Öl bestreichen und den Teig goldbraun backen.
  5. Waffel-Sandwich mit Frischkäse und Meerrettich bestreichen. Sandwich mit Forelle und Dill belegen.

 

Das Sandwich eignet sich hervorragend als Mittagssnack und ist ein echter Hingucker am Buffet. Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Zart, saftig und pikant – der Tafelspitz mit Meerrettichsoße ist ein absoluter Klassiker unter den Kren-Gerichten. In diesem Beitrag verraten wir dir, wie du nach Omas oder Opas Art einen traditionellen Tafelspitz zubereitest. 

 

Zubereitungszeit: 3 Stunden (inkl. Koch-/Backzeit)

Schwierigkeit: schwer

Für 4 Personen

  

Für deinen Tafelspitz mit Meerrettichsoße benötigst du:

Tafelspitz: 

  • 1 kg Tafelspitz 
  • ½ TL Salz 
  • 1 TL Pfefferkörner 
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 1 Bund Suppengemüse (z. B. Möhren, Sellerie, Porree) 

Beilage: 

  • 350 g Bandnudeln 
  • 4 EL Preiselbeeren (aus dem Glas) 
  • Meerrettichsoße (siehe unten) 
  • Deko: Petersilie und Schnittlauch 

Meerrettichsoße: 

  • 2 EL Schamel Tafel-Meerrettich 
  • 130 g Schlagsahne 
  • 30 g Butter 
  • 25 g Mehl 
  • 350 ml Brühe (aus Tafelspitz)
  • Etw. Salz 
  • 1 TL Zitronensaft 

 

Und so einfach geht es:

Tafelspitz: 

  1. Etwa 1,5 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Währenddessen Suppengemüse putzen, waschen und grob schneiden. Das Gemüse ins kochende Wasser geben. 
  2. Fleisch abtupfen, mit Salz, Pfefferkörnern und Lorbeerblätter in den Topf geben. Etwa 2 Stunde mit Deckel unter niedriger Hitze garziehen lassen. 
  3. Fleisch herausnehmen und an einem warmen Ort etwas ruhen lassen. Währenddessen die Brühe mit dem Suppengemüse durch ein Sieb geben und dabei 350 ml für die Meerrettichsoße auffangen. 
  4. Meerrettichsoße (siehe unten) zubereiten und unterdessen Nudeln kochen.  
  5. Tafelspitz in Scheiben schneiden und mit Nudeln auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Meerrettichsoße über das Fleisch gießen und ggf. mit etwas Petersilie und Schnittlauch garnieren. Je Teller 2 EL Preiselbeeren hinzugeben.  

Meerrettichsoße: 

  1. Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Mehl hinzugeben und rühren bis es anschwitzt. 
  2. Brühe und Sahne hinzufügen und gut verrühren. Dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.  
  3. Die Soße unter Rühren kurz aufkochen und dann bei schwacher Hitze etwa 5 min unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. 
  4. Meerrettich hinzugeben und die Soße mit Salz und Zitronensaft abschmecken. 

 

Wir wünschen einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation des traditionellen Tafelspitzes mit Meerrettichsoße. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken. 

Ein echter Hingucker auf jeder Party: Unsere Sandwich-Torte mit Meerrettich-Creme. Diese Torte sieht nicht nur spektakulär aus, sie schmeckt auch super lecker. Neben ihren frischen sommerlichen Zutaten punktet sie mit einer feinen Creme aus Meerrettich, Frischkäse und Schmand. Eine perfekte Alternative für alle, die es lieber herzhaft mögen.

 

Zubereitungszeit: 60 min (+ 30 min Kühlzeit)

Schwierigkeit: mittel

Für 6-7 Personen 

 

Für deine Sandwich-Torte mit Meerrettich-Creme benötigst du:

  • 1 Salatgurke
  • 1 Bund Radieschen
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 gekochte Eier (Gr. M)
  • 20 Scheiben Toastbrote
  • 150 g Scheibenkäse
  • 150 g Räucherlachs (alternativ Schinken)
  • 700 g Frischkäse
  • 700 g Schmand
  • 4 EL Schamel Meerrettich (z. B. Sahne-Meerrettich)
  • Etw. Salz und Pfeffer

 

Und so einfach geht es:

  1. Für die Creme Frischkäse, Schmand und Meerrettich vermischen und würzen.
  2. Gurke, Radieschen und Cocktailtomaten waschen und in Scheiben schneiden.
  3. Springform oder Tortenring (Ø 24) mit 4 Toastscheiben auslegen (ggf. zuschneiden).
  4. Den Boden zuerst mit Gurken und Radieschen belegen, dann 2 EL Creme darauf glattstreichen.
  5. Die nächste Schicht mit Toast auslegen und mit Creme bestreichen. Darauf Räucherlachs (oder Schinken) und Creme verteilen.
  6. Dann wieder Toast und Creme schichten. Anschließend mit Käse, Gurke und Radieschen belegen und wieder mit Creme bestreichen.
  7. Zuletzt noch einmal Toast auflegen.
  8. Die fertig geschichtete Torte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  9. Torte von der Springform bzw. vom Tortenring befreien und rundum mit der restlichen Creme glattstreichen.
  10. Torte mit Tomaten, Radieschen, Gurke und gekochten Eiern verzieren. Schnittlauch waschen, trocken putzen an den Tortenrand drücken.

 

Ob Geburtstagsfeier oder Gartenparty – mit dieser Torte beeindruckst du deine Gäste garantiert. Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram dein eigenes Kunstwerk. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Die grün-weiße meerrettichreibende Frau auf einem roten Deckel – ein Logo, dass inzwischen deutschlandweit und über die Landesgrenzen hinaus mit Meerrettich verbunden wird. Seit 175 Jahren steht Schamel nicht nur für genussfertigen Meerrettich im Glas, sondern auch für Tradition, Qualität und Innovation. Durch die Planungen zum Bau des neuen Hauptsitzes in Baiersdorf im Jubiläumsjahr 2021 erhält die Erfolgsgeschichte nun ein weiteres Kapitel.

Der Meerrettich, oder auch „Kren“ wie er im südbayerischen Raum genannt wird, ist seit Generationen untrennbar mit der Marke Schamel verbunden. Eine Geschichte, die mit dem Krenhändler Johann Wilhelm Schamel ihren Anfang nahm und heute in sechster Generation von Matthias Schamel fortgeführt wird.

„Gamechanger“ aus Franken
1846 legt Johann Wilhelm Schamel den Grundstein für eine inzwischen 175 Jahre währende Erfolgsgeschichte: Er gründet einen Meerrettich-Großhandel in der Baiersdorfer Judengasse. Dabei legt er früh Wert darauf, nicht nur einer von vielen Händlern in der damals bekannten Krenstadt zu sein. Er sammelt Rezepte und Wissen rund um die scharfe Wurzel und gibt diese innerhalb der Familie an die nachfolgenden Generationen weiter. Diese führen das Unternehmen mit Weitblick und Innovationsgeist fort. Allen voran ist es Johann Jakob Schamel, Enkel des Gründers, der die damals entscheidende und revolutionäre Idee entwickelt: Seine Kunden sollen sich nicht länger mit dem tränenreichen Reiben der Wurzel herumschlagen – er bietet den Meerrettich 1914 erstmals genussfertig im Glas an. Eine Erfindung Made in Franken, die den Markt nachhaltig verändert, neue Maßstäbe setzt und heute als „Gamechanger“ im Krenhandel bezeichnet werden würde. Seitdem arbeitet jede Generation daran, sich auf ihre Weise in der langen und erfolgreichen Firmenhistorie zu verewigen.

Anstoß zur Ursprungsbezeichnung durch Schamel
Die Qualität des Meerrettichs beginnt mit seinem Anbau. Das steht für Hanns-Thomas und Hartmut Schamel fest. Erstmals leitet mit den Brüdern von 1994 bis 2017 eine Doppelspitze das Unternehmen – und führt dieses 2001 zu einem weiteren Meilenstein der Unternehmensgeschichte: Auf Initiative der beiden hin, wird die Schutzgemeinschaft Bayerischer Meerrettich gegründet. Deren Ziel ist es, die Qualität des bayerischen Meerrettichs, aber auch dessen Wirtschaftlichkeit im Anbau und seiner gesamten Wertschöpfungskette nachhaltig zu sichern.

2007 wird „Bayerischer Meerrettich“ so offiziell zur geschützten Ursprungsbezeichnung. Damit unterstreichen die beiden den hohen Qualitätsanspruch, den das Unternehmen seit jeher an sich und seine Produkte stellt. Das Prinzip „nur das Beste oder gar nichts“ lebt die Geschäftsführung seit Johann Jakob Schamel bis heute. Matthias Schamel, der das Unternehmen seit 2017 in nun sechster Generation gemeinsam mit Andreas Schöppl leitet, versichert: „Unsere Krenwurzeln werden nach wie vor handverlesen und sorgfältig verarbeitet. Da setzen wir auf unsere jahrzehntelange Erfahrung als Meerrettich-Großhandel.“ Der zunehmende Erfolg des Meerrettichs im Glas und der wachsende internationale Export machen sich bald bemerkbar: Nach mehreren Firmenerweiterungen zieht das Unternehmen 1989 aus der Judengasse ins Baiersdorfer Industriegebiet – um der immer weiter wachsenden Nachfrage gerecht werden zu können, wird mehr Platz für die Produktion benötigt.

Nachhaltige Werte
„Zuverlässigkeit, Bodenständigkeit und ein gemeinschaftlicher Umgang miteinander – diese Werte sind uns besonders wichtig“, beschreibt Geschäftsführer Matthias Schamel die Unternehmenskultur. Dass das mehr als leere Phrasen sind, zeigt der fränkische Mittelständler jeden Tag aufs Neue. Etwa in Sachen Konstanz: Viele Mitarbeiter sind seit vielen Jahren oder sogar Jahrzehnten bei Schamel beschäftigt und bleiben dem Unternehmen bis zur Rente treu. Aber auch die langjährigen Geschäftsbeziehungen zu den Landwirten, die das Baiersdorfer Unternehmen mit der scharfen Wurzel beliefern, haben bei Schamel schon immer einen hohen Stellenwert und werden sorgsam gepflegt. „Ob im Inland oder Ausland: Ein guter und fairer Umgang mit unseren Lieferanten und Partnern gehört für uns untrennbar zur Unternehmensphilosophie. Der Großteil unserer Meerrettichstangen kommt dabei direkt aus Bayern“, so Matthias Schamel. „Diese lokale Anbindung garantiert kurze und nachhaltige Lieferwege.“ Insgesamt wird Schamel Meerrettich von rund 60 Lieferanten aus der Region versorgt. Damit bleibt das Unternehmen seiner Linie treu. Auch in Sachen Qualität: Bei allen Sorten achtet Schamel auf eine naturnahe Rezeptur ohne Geschmacksverstärker sowie auf Haltbarkeit und Frische – damit die natürlichen Stoffe der Wurzel erhalten bleiben.

Schamels Scharfe Zukunft
Meerrettich passt nur zu Klassikern wie Tafelspitz und Lachs? Diese Zeiten sind für Matthias Schamel vorbei. „Sahnemeerrettich und Rachenputzer sind längst nicht alles. Wir wollen mehr. Neue Produktinnovationen, die auch die Kombinationsmöglichkeiten erweitern.“ Exotische Sorten mit Mango, Feige oder Preiselbeere sind ebenso im Sortiment zu finden wie die Gravadine, eine Senf-Dill-Soße, verfeinert mit Meerrettich. „Sich auf der erfolgreichen Geschichte auszuruhen, ist für uns ein Rückschritt. Wir gehen auch weiterhin voran und möchten mit unserem kreativen Team bei Jung und Alt die Lust auf Meerrettich wecken“, Matthias Schamel weiter. Aber nicht nur die Produktvielfalt, auch das Unternehmen selbst möchte er weiter vorantreiben und strukturell auf den neusten Stand bringen. „Was bleibt, ist unsere tiefe Verwurzelung mit der Meerrettichstadt Baiersdorf. Ab 2022 soll hier an unserem Standort ein komplett modernisierter Hauptsitz enstehen.“ Auch nach 175 Jahren entwickelt sich Schamel Meerrettich also stetig weiter. „Tradition erhalten und dabei aber auch immer den nächsten Schritt in die Zukunft gehen – das ist der Schlüssel, um unser Unternehmen irgendwann an die nächste, die siebte Generation weitergeben zu können.“

__________________________________________________________________________

Familientradition seit 1846

Seit 1846 garantiert Familie Schamel feinsten Meerrettichgenuss aus Bayern. Heute noch werden bei  Schamel in der traditionsreichen Meerrettichstadt Baiersdorf handverlesene Krenwurzeln täglich frisch gerieben und nach bewährten Rezepten zu Original Schamel Meerrettich-Feinkost veredelt. www.schamel.de

Pressekontakt:
Steven Gold I PR-Berater
Birke und Partner GmbH ǀ Kommunikationsagentur
Marie-Curie-Str.1 ǀ 91052 Erlangen ǀ Germany
Tel.: +49 9131 8842-23 ǀ Fax: +49 9131 8842-44
steven.gold@birke.de ǀ birke.de

Die Pressemeldung zum Download:

Pressemitteilung_Schamel_175 jähriges Jubiläum

Die Pressemappe inkl. Bildmaterial zum Download:

Presssemappe_Schamel_175 jähriges Jubiläum

Sommerzeit ist Picknickzeit! Ein Picknick im Freien unter strahlend blauem Himmeln und mit Vogelgezwitscher im Hintergrund ist ein super Ausgleich zum stressigen Alltag. In unserem Korb darf ein Glas Schamel Tafel-Meerrettich natürlich nicht fehlen. Wir zeigen dir, wie du ein leckeres Picknick unter dem Motto „Meerrettich to go“ vorbereitest.

 

Zubereitungszeit: 10 min

Schwierigkeit: leicht

Für 2 Personen

 

Für dein Picknick unter dem Motto „Meerrettich to go“ benötigst du:

Zutaten:

  • ½ Gurke
  • 2 Möhren
  • ½ rote Paprika
  • ½ grüne Paprika
  • ½ gelbe Paprika
  • 1 Bund Minirispentomaten
  • 1 Bündel Trauben
  • Käse (z. B. Käsewürfel)
  • 1 dunkles Baguette
  • 1 Glas Schamel Tafel-Meerrettich
  • Saft (z. B. Orangensaft)

Utensilien:

  • Picknickdecke
  • Picknickkorb
  • Brotzeitbox o. Ä.
  • Brotkorb
  • Teller
  • ggf. Besteck
  • Gläser

 

Und so einfach geht es:

  1. Gemüse und Trauben waschen. Gurke und Karotten in Sticks schneiden. Gehäuse der Paprikas entfernen und in Streifen schneiden. Gemüse und Trauben in ein transportables Behältnis (z. B. Brotzeitbox, Auflaufform, Einmachglas) umfüllen.
  2. Baguette in Scheiben schneiden und in einem Brotkorb umfüllen.
  3. Gemüse, Trauben, Käse, Baguette, Meerrettich und Saft mit den restlichen Utensilien in den Picknickkorb packen. Picknickdecke nicht vergessen.
  4. Picknick anrichten und genießen.

 

Du kannst dein Picknick unter dem Motto “Meerrettich to go” selbstverständlich noch individuell mit deinen Lieblingssnacks erweitern. Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deinen eigenen Picknickkorb. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Seelachs mit knuspriger Meerrettichkruste klingt nach einer perfekten Kombination? Finden wir auch! Und am liebsten mit leckeren Ofenkartoffeln und Paprikagemüse. Wer jetzt denkt, dass er dafür ein paar Stunden in der Küche verbringen muss liegt falsch, denn der überbackene Lachs mit Beilagen benötigt nur 20 Minuten Vorbereitungszeit – den Rest erledigt der Backofen für dich.

 

 

Zubereitungszeit: 50 min

Schwierigkeit: einfach

Für 4 Personen

 

Für deinen eigenen überbackenen Seelachs mit Meerrettichkruste benötigst du:

Überbackener Seelachs mit Meerrettichkruste:

  • 750 g Seelachsfilet 
  • 1 Scheibe Toastbrot 
  • 1/2 Bund Dill 
  • 2 EL Schamel Meerrettich 
  • 1 Spritzer Zitronensaft 
  • 1 Ei 
  • Salz und Pfeffer 

Beilagen:

  • 750 g Kartoffeln 
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Paprika
  • 2 EL Öl

 

Und so einfach geht es: 

  1. Kartoffeln waschen und kochen, bis sie gar sind. Im Anschluss schälen und würfeln.
  2. Zwiebeln sowie Paprika schneiden und in eine Auflaufform geben. Kartoffeln hinzugeben und mit etwas Öl beträufeln.
  3. Für die Meerrettichkruste den Toast zerbröseln und in eine kleine Schüssel geben. Das Ei, den Dill, einen Spritzer Zitronensaft und zwei Esslöffel Meerrettich hinzufügen und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  4. Danach den Lachs waschen, trocken tupfen und mit der Meerrettichmasse bestreichen. 
  5. Das Lachsfilet in die Auflaufform geben und für etwa 25 Minuten bei 200 Grad Ober-und Unterhitze backen.

 

Knusprig lecker und würzig scharf – die Meerrettichkruste verleiht dem Seelachs das besondere Etwas! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Fisch und Meerrettich gehören einfach zusammen. Unsere Bagels mit Lachs und Meerrettich-Frischkäse sind der perfekte Pausensnack für alle Fischliebhaber. Mit diesen Bagels bringst du garantiert Abwechslung in deine Brotzeitbox.

 

Zubereitungszeit: 10 min

Schwierigkeit: leicht

Für 2 Personen

 

Für deine Bagels mit Lachs und Meerrettich-Frischkäse benötigst du:

  • 2 Sesambagels
  • 3 EL Frischkäse
  • 2 TL Schamel Tafel-Meerrettich
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 5 Stangen Schnittlauch
  • 2 Snackgurken
  • 30 g Rucola
  • 100 g Räucherlachs

 

Und so einfach geht es:

  1. Frischkäse und Meerrettich vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch in feine Ringe schneiden und untermischen.
  2. Bagels waagrecht halbieren und mit der Meerrettich-Frischkäse-Creme bestreichen.
  3. Gurken und Rucola waschen. Gurken in Scheiben schneiden.
  4. Bagel mit Rucola, Gurkenscheiben und Räucherlachs belegen.

 

Pimpe deine Pausenbox auf und zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation der Bagels. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken. Wir wünschen dir einen guten Appetit!

Ob zu Hause oder unterwegs: Wraps sind die perfekte Mahlzeit für zwischendurch. Unsere sommerliche Variante mit saftigem Gemüse, knackigem Salat und einer frischen Meerrettich-Soße mit Frischkäse und Quark ist super einfach und super schnell gemacht. Genau das Richtige für einen leichten Mittagssnack an heißen Sommertagen.

 

Zubereitungszeit: 20 min

Schwierigkeit: leicht

Für 4 Personen

 

Für deine sommerlichen Wraps mit Meerrettich-Soße benötigst du:

  • 4 Weizen-Wraps
  • Eisbergsalat oder Kopfsalat (mehrere Blätter)
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 2 Tomaten
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ½ Petersilie
  • Etw. Salz und Pfeffer
  • 150 g Frischkäse
  • 250 g Quark
  • 2 EL Schamel Meerrettich (z. B. Alpensahne)
  • 100-150 g Putenbrustaufschnitt

 

Und so einfach geht es:

  1. Ofen auf 200 Grad Ober-Unter-Hitze (Umluft 175 Grad) vorheizen. Währenddessen Möhren schälen und grob raspeln. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Salatblätter ablösen, waschen, trocken tupfen und klein schneiden.
  2. Weizen-Wraps im Ofen etwa 1–2 Minuten aufbacken (alternativ kurz in der Mikrowelle oder Pfanne erhitzen).
  3. Petersilie und Schnittlauch waschen und trocken tupfen. Petersilie fein hacken, Schnittlauch in Röhrchen schneiden.
  4. Frischkäse, Quark und Meerrettich vermischen. Petersilie und Schnittlauch unterheben. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen und auf die warmen Wraps verteilen. Dabei rundum einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen.
  5. In der Mitte der Wraps die restlichen Zutaten verteilen, dabei rechts etwa ¼ freihalten. Zum Falten der Wraps zuerst die rechte Seite einschlagen, dann die untere und obere Seite.

 

Tipp: für eine Extraportion Schärfe, kannst du noch einmal einen Teelöffel Schamel Meerrettich über deine Füllung streichen, bevor du den Wrap faltest.

 

Du kannst die Wraps selbstverständlich auch mit weiteren Zutaten deiner Wahl belegen. Lass deiner Kreativität freien Lauf. Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation der leckeren Wraps mit Meerrettich. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken. Guten Appetit!

Rezepte

Karotten-Ingwer-Meerrettich-Süppchen mit Austernpilzen


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

45 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

ZUTATEN

Suppe :

  • 4 TL Schamel Meerrettich RACHENPUTZER®
  • 400 g Karotten
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 1 Knolle Ingwer (ca. 60 g)
  • 100 ml Apfelsaft
  • 500 ml Wasser
  • 4–5 EL Balsamicoessig
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Butte
  •  2 TL Salz

Pilzgemüse:

  • 300 g Austernpilze
  • 3 EL Butter
  • 2 Prisen Salz

Unsere Produktempfehlung:


ZUBEREITUNG

Karotten, Zwiebeln und Ingwer schälen. Karotten und Zwiebeln in walnussgroße Stücke schneiden. Mit 2 EL Butter und 2 TL Salz anschwitzen. Nun den geschälten Ingwer in feine Scheiben schneiden und mit dem Meerrettich in den Topf dazugeben. Mit Apfelsaft ablöschen und kurz reduzieren. Danach Wasser und Sahne hinzugießen. Ca. 25 Minuten mit Deckel kochen. Jetzt so fein wie möglich mixen und eventuell einmal durchsieben.

Die Austernpilze gegebenenfalls putzen und in daumendicke Streifen schneiden. Diese mit 3 EL Butter in einer Pfanne scharf anbraten und mit 2 Prisen Salz würzen. Die Suppe auf 4 Teller aufteilen, die Pilze darauf anrichten und schließlich mit dem Balsamicoessig garnieren.

Räucherlachs-Skyrella-Sandwich


Räucherlachs-Skyrella-Sandwich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 12 Scheiben Eiweißbrot
  • 200 g Räucherlachs
  • 2 Tomaten
  • 1 Radicchio
  • ¼ Salatgurke
  • 4 Eier
  • ½ Bund Dill
  • 100 g Magerquark
  • 3 EL Schamel Sahne Bio Meerrettich
  • 2 Kugeln Skyrella
  • 2 Prisen Salz
  • 2 TL Olivenöl

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Die äußeren Blätter vom Radicchio entfernen. Mit einem kleinen Messer den Strunk entfernen und in einzelne Blätter zerlegen. Diese waschen und trocknen.

Tomaten, Gurke und Dill waschen und trocknen. Tomaten und Gurke in feine Scheiben schneiden. Magerquark mit Salz, Olivenöl und Sahne Bio Meerrettich abschmecken. Dill vom Stiel befreien.

Eier in eine Pfanne mit Öl geben und Spiegeleier braten. Eiweißbrot toasten. 8 Brotscheiben mit Magerquark bestreichen und mit Lachs, Radicchio, Gemüse und Kräutern belegen. Nun die Brotscheiben stapeln, die 4 übrigen Brotscheiben als Deckel benutzen. Zum Schluss die Spiegeleier obendrauf geben.

Weißes Schokoladen Panna Cotta mit Johannisbeeren und Meerrettich


Gläser mit Panna-Cotta mit Johannisbeeren und Meerrettich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

15 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Vollmilch 3,5% Fettanteil
  • 80 g weiße Schokolade
  • 1 Vanilleschote
  • 5 Blatt Gelatine
  • 3 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Johannisbeeren
  • 2 Minzzweige
  • 3 Butterkekse

Schamel Sahne Meerrettich Preiselbeere

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote der Länge nach einschneiden und das Mark herauskratzen. Johannisbeeren und Minze waschen und trocknen.

Milch zusammen mit Sahne, Vanilleschote und -mark in einem Topf aufkochen. Schokolade klein hacken und einrühren. Gelatine ausdrücken und in der Masse lösen. Mit Salz und Zucker abschmecken. Vanilleschote herausnehmen und die Masse auf die Gläser verteilen. Das Ganze kalt stellen. Nach 20 Minuten ca. ⅓ der Johannisbeeren auf die Gläser verteilen und erneut kalt stellen. Die Panna Cotta sollte nach insgesamt 3 Stunden fertig sein.

Vor dem Servieren die Panna Cotta mit den restllichen Johannisbeeren, Sahne Meerrettich Preiselbeere und Minze garnieren.

Protein-Waffeln mit Hüttenkäse, Hähnchen und Meerrettich


Teller mit Protein-Waffeln mit Hüttenkäse, Hähnchen und Meerrettich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

Hähnchen:

  • 2 Hähnchenbrüste
  • 2 Prisen Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • etwas Öl zum Braten

Waffeln:

  • 6 Eier
  • 100 g Butter
  • 150 g Magerquark
  • 7 EL Eiweißpulver
  • 1 Prise Birkenzucker (alternativ: Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Maisstärke

Hüttenkäse:

  • 200 g Hüttenkäse
  • 2 TL Schamel Meerrettich Raspelstix
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer, grob
  • Koriander, frisch

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

2 EL Olivenöl, Paprikapulver und Kurkuma vermischen. Die Hähnchenbrust durch die Öl-Gewürzmischung ziehen und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Mit Salz abschmecken.

Eier aufschlagen und Magerquark einrühren. Eiweißpulver und Maisstärke ebenfalls unterrühren. Das Ganze mit Salz und Zucker abschmecken. Waffeleisen erhitzen und den Waffelteig portionsweise darin ausbacken.

Hüttenkäse mit Meerrettich Raspelstix und Salz abschmecken. Hähnchenbrust aufschneiden. Waffeln zusammen mit Hähnchenbrust und Meerrettich-Hüttenkäse anrichten. Zum Schluss mit Koriander garnieren.

Gegrillte Forelle mit Avocado, Tomatensalsa und Meerrettich


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

45 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

ZUTATEN

  • 4 ganze Forellen
  • 2 EL Salz
  • 1 Biozitrone
  • ½ Bund Thymian

Tomatensalsa:

  • 3 TL Schamel Bayerischer Meerrettich ALPENSAHNE
  • 3 Strauchtomaten
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker

Avocadocreme:

  • 1 Avocado
  • 1 Biozitrone (Saft und Abrieb)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker

Unsere Produktempfehlung:


ZUBEREITUNG

Forelle:

die Forellen, falls nötig, von den Innereien befreien und auswaschen. Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Die Fische von außen und innen gut salzen und den Bauch mit Thymianzweigen und den Zitronenscheiben füllen.

Tomatensalsa:

die Tomaten waschen und anschließend in feine Würfel schneiden. Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Beides mit den restlichen Salsazutaten vermengen.

Avocadocreme:

die Avocado halbieren, vom Kern befreien und das komplette Fruchtfleisch mit einem Löffel im Ganzen aus der Schale nehmen. Die eine Avocadohälfte in grobe Würfel schneiden und die andere mit einem Stabmixer fein pürieren. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Alles zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft und -abrieb, Salz und Zucker abschmecken.

Die Forellen grillen und mit der Tomatensalsa, der Avocadocreme und dem Meerrettich garnieren.

Tagliatelle mit Spinat-Meerrettich-Pesto


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

Über 1 Stunde
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

Pasta:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Semola
  • 3 Eier
  • 1 TL Wasser
  • 1 Prise Salz

Pesto:

  • 200 g Spinatsalat
  • 100 g Haselnussgrieß
  • 2 Prisen Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer, geschrotet
  • 3 TL Schamel Bio Tafel Meerrettich

Zum Garnieren:

  • 80 g Kirschtomaten
  • 30 g Haselnüsse, gehackt

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Mehl und Hartweizengrieß in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Eier, Salz und Wasser hinzufügen. Das Mehl langsam mit Ei und Wasser vermengen, dann alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie einschlagen. Für 1 Stunde ruhen lassen.

Spinatsalat waschen, trocknen und klein schneiden. Zusammen mit Haselnussgrieß, Olivenöl, Bio Tafel Meerrettich, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer grob mixen.

Pastateig dünn ausrollen, mehlieren und einschlagen. Den Teig  in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Einen Topf mit reichlich Wasser und Salz aufstellen, Pasta hineingeben und kochen.

Pasta und Pesto zusammen anrichten, mit Kirschtomaten und Haselnüssen garnieren.

Omelett mit grünem Spargel, Tomaten und Meerrettich


Pfanne mit Omelett mit grünem Spargel, Tomaten und Meerrettich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 200 g grüner Spargel
  • 10 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer, gemahlen
  • 2 rote Zwiebel
  • 100 g Cherrytomaten
  • ½ Bund Petersilie
  • 40 g Parmesan, gehobelt
  • Öl zum Braten
  • Schamel Meerrettich Scharfwürzig

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Cherrytomaten und Spargel waschen und beliebig schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocknen, zupfen und grob schneiden.

Den Backofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier aufschlagen und mit einem Schneebesen verrühren. Die Eimasse mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargel in eine Pfanne mit Öl geben und anbraten. Wenn der Spargel glasig ist, Zwiebeln und Tomaten zufügen und kurz durchschwenken. Nun die Eimasse in die Pfanne geben. Die Temperatur reduzieren, damit das Ei nicht anbrennt. Sobald das Omelett stockt für ca. 10 Minuten auf oberster Schiene in den Ofen geben.

Das Omelette servieren und mit Schamel Meerrettich Scharfwürzig verfeinern.

Meerrettich-Kräuter-Aufstrich


Selbstgemachter Meerrettich-Kräuter-Aufstrich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

15 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 200 g Schafskäse
  • 100 g Frischkäse
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ½ Bund Majoran
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 Prisen Pfeffer, grob
  • 3 EL Schamel Bio Sahne Meerrettich

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Schnittlauch, Petersilie und Majoran waschen, trocknen und fein schneiden. Mit Frisch- und Schafskäse glatt rühren und mit Olivenöl, Pfeffer und Bio Sahne Meerrettich abschmecken.