Beiträge

Wir haben das perfekte und vor allem gesunde Fingerfood für dich. So hübsch eingerollt und mit einer leckeren und frischen Meerrettich-Creme-Füllung, sind die eingerollten Rohkost Snacks nicht nur ein optisches Highlight, sondern schmecken auch noch wunderbar. Und so kannst du das kreative Gemüse nachmachen.

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten 
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für dein eigenes eingerolltes Gemüse mit Meerrettich-Creme benötigst du:

Meerrettich-Creme:

  • 100 g Schamel Sahne Meerrettich
  • 175 g Doppelrahmfrischkäse
  • 100 g Sahnejoghurt
  • 2 El Zitronensaft
  • Salz

Gemüse:

  • 2 Zucchini (in Scheiben)
  • 1 Paprika
  • 1 Karotte
  • 1 Gurke

 

Und so einfach geht es: 

Meerrettich-Creme:

  1. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Gemüse:

  1. Paprika, Karotte und Gurke in feine Streifen schneiden.
  2. Die Zucchini mit Hilfe eines Gemüseschälers in dünne, lange Streifen schneiden.
  3. Die Meerrettich-Creme auf den Zucchini Scheiben verteilen, jeweils einen Streifen Karotte, Gurke und Paprika drauflegen und alles einrollen. Die Creme sorgt dafür, dass alles zusammenhält.

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigenen Kreationen vom eingerollten Gemüse mit Meerrettich-Creme. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Sonst lediglich als Begleiter zu Pommes, in Salaten oder im Sandwich, steht die Mayo heute mal im Mittelpunkt. Unsere vegane Variante mit Meerrettich ist jedoch nicht aus der Tube, sondern selbst gemacht und feurig pikant dank unseres Rachenputzers. Das solltest du unbedingt ausprobieren!  

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigenen Süßkartoffelpommes mit Meerrettich-Mayo benötigst du:

  • 1 EL Schamel Rachenputzer
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 60 ml Sojadrink
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • Süßkartoffelpommes aus dem Tiefkühlregal

 

Und so einfach geht es: 

  1. Den Backofen nach Packungsanweisung vorheizen und die Süßkartoffelpommes auf ein Blech geben. Die Pommes nach Packungsanweisung im Ofen backen.
  2. Währenddessen kann die Meerrettich-Mayo zubereitet werden. Hierzu alle Zutaten, außer das Öl, in ein hohes Gefäß geben und kurz mit dem Stabmixer mixen. 
  3. Dann das Öl tropfenweise dazugeben und immer weiter mixen, damit es mit dem Rest der Zutaten emulgieren kann.
  4. Mit Meerrettich, Salz und Pfeffer würzen, abschmecken und in den Kühlschrank stellen.

 

Tipp: Anstelle von Süßkartoffelpommes, kannst du auch normale Pommes, Pastinaken-Pommes oder Steckrüben benutzen. Falls du es lieber mild magst, empfehlen wir dir Schamel Meerrettich Alpensahne anstelle des Rachenputzers zu verwenden.

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigenen Kreationen der Süßkartoffelpommes mit Meerrettich-Mayo. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Chia-Samen sind DAS Superfood der letzten Jahre. Das kommt nicht von ungefähr: sie sind reich an Vitaminen, Mineralien und Proteinen, enthalten viele Ballaststoffe und wichtige Omega-3-Fettsäuren. Alles gute Gründe, um unseren veganen Gurken-Chia-Aufstrich direkt mal auszuprobieren.

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 1 Glas (350ml)

 

Für deinen eigenen Gurken-Chia-Aufstrich benötigst du:

  • 2 TL Schamel Sahne Meerrettich mild
  • 1 Mini-Gurke (ersatzweise Stück Salatgurke, ca. 5 cm lang)
  • 200 g Seidentofu
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 Stängel Dill
  • 2 EL Chia-Samen
  • Salz
  • Pfeffer

Und so einfach geht es:

  1. Die Gurke waschen, die Enden abschneiden und die Gurke längs halbieren. Die Kerne und etwas Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herausschaben und in einen hohen Rührbecher geben. Seidentofu, Apfelessig und Schamel Sahne Meerrettich mild dazugeben und alles mit dem Pürierstab pürieren.
  2. Die übrig gebliebenen Gurkenstücke samt Schale fein würfeln. Den Dill waschen und trocken schütteln. Die Spitzen abzupfen und hacken.
  3. Gurkenwürfel und Dill mit den Chiasamen in die Tofumischung einrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Chiasamen mindestens 30 Min. quellen lassen. Den Aufstrich, falls nötig, vor dem Servieren noch einmal nachsalzen.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Wir freuen uns, wenn du uns Bilder von deinem Gurken-Chia-Aufstrich in Facebook oder Instagram zeigst. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Ein Burger ist nicht gleich ein Burger. Es gibt so viele verschiedene Variationen von Burger, bei denen jedoch häufig Fleisch als Grundlage genutzt wird. Das muss jedoch nicht heißen, dass es keine leckeren Burger für unsere Vegetarier gibt. Im Gegenteil – es gibt so viele spannende Alternativen, die einen Burger erst richtig interessant machen und dabei vollkommen veggie sind.
Eine Rezeptalternative wollen wir dir heute gerne vorstellen: Unseren vegetarischen Apfel-Camembert-Burger mit unserem mild fruchtigen Sahne Meerrettich Preiselbeere.

 

Zubereitungszeit: 30 min
Schwierigkeitsgrad: leicht
Für 1 Person

 

Für deinen eigenen Apfel-Camembert-Burger benötigst du:

  • 1-2 EL Schamel Sahne Meerrettich Preiselbeere
  • 20 g Feldsalat
  • 1 veganes / vegetarisches Burger-Patty
  • 3 Apfelringe
  • 3 Scheiben Camembert
  • 1 Burger Bun
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Und so einfach geht es:

  1. Beide Burger Buns für circa 3-5 Minuten bei 180° Grad (Umluft) im Backofen aufbacken.
  2. Die untere Hälfte mit dem Schamel Sahne Meerrettich Preiselbeere bestreichen und mit etwas Feldsalat belegen.
  3. Gleichzeitig etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Apfelringe sowie das Burger-Patty beidseitig etwa 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Dabei das Burger-Patty nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Das fertig gebratene Burger-Patty auf den Feldsalat legen. Nun die noch warmen Apfelringe darüberlegen und mit 2-3 Scheiben Camembert ergänzen.
  5. Zuletzt den Burger Deckel auf den Burger setzen.

Fertig ist der Apfel-Camembert-Burger mit Schamel Meerrettich.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeig uns deine Burger-Kreationen gerne über Facebook oder Instagram. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Rezepte

Rucola-Salat mit Himbeeren und Meerrettich


Teller mit Rucola-Salat mit Himbeeren und Meerrettich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

Salat:

  • 250 g Rucola
  • 100 g Babyspinat
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Dill
  • 350 g Himbeeren

Croutons:

  • 3 Scheiben Buttertoast
  • 1 ½ EL Butter
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Knoblauchzehe

Dressing:

  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer, geschrotet
  • 1 TL Schamel Bayerischer Sahne Meerrettich

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Rucola, Babyspinat, Petersilie und Dill waschen und trocknen. Für das Dressing Apfelessig, Pflanzenöl, Agavendicksaft, Sahne Meerrettich, Salz und Pfeffer in ein verschließbares Gefäß geben und gut schütteln.

Toastbrot würfeln und in eine Pfanne mit Butter geben. Rosmarinzweig und Knoblauchzehe hinzufügen und das Ganze knusprig anrösten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Petersilie und Dill zupfen und grob schneiden. Die Kräuter zum Rucola geben und alles mit dem Dressing marinieren. Mit Croutons und Himbeeren garnieren.

Omelett mit grünem Spargel, Tomaten und Meerrettich


Pfanne mit Omelett mit grünem Spargel, Tomaten und Meerrettich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 200 g grüner Spargel
  • 10 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer, gemahlen
  • 2 rote Zwiebel
  • 100 g Cherrytomaten
  • ½ Bund Petersilie
  • 40 g Parmesan, gehobelt
  • Öl zum Braten
  • Schamel Meerrettich Scharfwürzig

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Cherrytomaten und Spargel waschen und beliebig schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocknen, zupfen und grob schneiden.

Den Backofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier aufschlagen und mit einem Schneebesen verrühren. Die Eimasse mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargel in eine Pfanne mit Öl geben und anbraten. Wenn der Spargel glasig ist, Zwiebeln und Tomaten zufügen und kurz durchschwenken. Nun die Eimasse in die Pfanne geben. Die Temperatur reduzieren, damit das Ei nicht anbrennt. Sobald das Omelett stockt für ca. 10 Minuten auf oberster Schiene in den Ofen geben.

Das Omelette servieren und mit Schamel Meerrettich Scharfwürzig verfeinern.

Süßkartoffeln aus dem Ofen mit Meerrettich, Ziegenkäse und Ducca


Süßkartoffeln aus dem Ofen mit Meerrettich, Ziegenkäse und Ducca

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

60 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 4 Süßkartoffeln
  • 250 g Fetakäse
  • 180 g Frischkäse
  • 1 gestr. TL Koriandersaat
  • 1 gestr. TL Kreuzkümmel
  • 1 gestr. TL Senfsaat
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Sesam
  • 2 Minzzweige
  • 4 Thymianzweige
  • Schamel Sahne Meerrettich Preiselbeere

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Backofen auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Süßkartoffel waschen und in Alufolie einschlagen. Auf mittlerer Schiene für ca. 35 Minuten backen.

Minze und Thymian waschen, trocknen, zupfen und grob schneiden. Feta mit Frischkäse, Minze und Thymian glatt rühren. Für die Ducca Gewürzmischung Koriandersaat, Kreuzkümmel, Senfsaat und Pfeffer in einen Mörser geben und fein mahlen, anschließend den Sesam unterrühren.

Sobald die Kartoffeln fertig sind, diese der Länge nach aufschneiden und etwas öffnen. Mit der Feta-Masse, Ducca und Johannisbeeren garnieren. Zum Schluss nach Belieben mit Sahne Meerrettich Preiselbeere verfeinern.