Beiträge

Chia-Samen sind DAS Superfood der letzten Jahre. Das kommt nicht von ungefähr: sie sind reich an Vitaminen, Mineralien und Proteinen, enthalten viele Ballaststoffe und wichtige Omega-3-Fettsäuren. Alles gute Gründe, um unseren veganen Gurken-Chia-Aufstrich direkt mal auszuprobieren.

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 1 Glas (350ml)

 

Für deinen eigenen Gurken-Chia-Aufstrich benötigst du:

  • 2 TL Schamel Sahne Meerrettich mild
  • 1 Mini-Gurke (ersatzweise Stück Salatgurke, ca. 5 cm lang)
  • 200 g Seidentofu
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 Stängel Dill
  • 2 EL Chia-Samen
  • Salz
  • Pfeffer

Und so einfach geht es:

  1. Die Gurke waschen, die Enden abschneiden und die Gurke längs halbieren. Die Kerne und etwas Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herausschaben und in einen hohen Rührbecher geben. Seidentofu, Apfelessig und Schamel Sahne Meerrettich mild dazugeben und alles mit dem Pürierstab pürieren.
  2. Die übrig gebliebenen Gurkenstücke samt Schale fein würfeln. Den Dill waschen und trocken schütteln. Die Spitzen abzupfen und hacken.
  3. Gurkenwürfel und Dill mit den Chiasamen in die Tofumischung einrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Chiasamen mindestens 30 Min. quellen lassen. Den Aufstrich, falls nötig, vor dem Servieren noch einmal nachsalzen.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Wir freuen uns, wenn du uns Bilder von deinem Gurken-Chia-Aufstrich in Facebook oder Instagram zeigst. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Die Rote Beete wird oftmals als Wunderknolle bezeichnet, da sie eine Vielzahl an Vitaminen enthält und zudem mit wertvollen Mineralien und Pflanzenstoffen ausgestattet ist. Wie man die Knolle einmal anders zubereitet, zeigen wir dir in diesem Rezeptvorschlag. Kombiniert mit einem knackigen Feldsalat, einer leckeren Vinaigrette und frischen Meerrettich-Nocken zauberst du ganz einfach ein leichtes und gesundes Rote-Beete-Gericht. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deinen eigenen Rote-Beete-Salat benötigst du:

  • 1-2 TL Schamel Tafel Meerrettich scharf
  • 4 Rote-Beete-Knollen (vakuumverpackt)
  • 75 g Feldsalat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200 g Frischkäse
  • 4 EL Öl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Und so einfach geht es:

  1. Rote Beete abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Feldsalat waschen, putzen und trocken tupfen sowie Zwiebel schälen und fein würfeln.
  2. Frischkäse mit Schamel Tafel Meerrettich scharf verrühren.
  3. Öl, Zitronensaft und Zwiebeln zu einer Vinaigrette vermischen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  4. Salat anrichten und Vinaigrette sowie Rote-Beete-Scheiben darüber verteilen.
  5. Mit zwei Esslöffeln Nocken aus der Frischkäsemasse stechen und auf den Salat setzen. Salat sofort servieren.

Zu unserem Rote-Beete-Salat schmeckt besonders gut frisches Körner-Baguette.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeig uns deine Rote-Beete-Salat-Kreation gerne über Facebook oder Instagram. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Endlich hat die Spargelsaison wieder begonnen. Und passend dazu gibt es von uns natürlich ein Spargelrezept. Jedoch nicht auf traditionelle Art, wie es die meisten kennen. Wir haben uns etwas Besonderes einfallen lassen, Spargel mit einer frischen Bärlauch-Meerrettich-Hollandaise. Als i-Tüpfelchen wird das Ganze mit Saiblings Kaviar garniert.

 

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: schwer
Für 4 Personen

 

Für dein eigenes Spargelgericht mit Bärlauch-Meerrettich-Hollandaise benötigst du:

  • 3 TL Schamel Bayerischer Bio Tafel Meerrettich
  • 1,5 kg grüner Spargel
  • 1 Bund Bärlauch
  • 200 g Saiblingskaviar
  • 2 Eigelb
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 250 g flüssige Butter
  • 1 Prise Zucker
  • Salz

Und so einfach geht es:

  1. Spargel schälen und die trockenen Enden abschneiden. Bärlauch fein hacken.
  2. Einen Topf, in dem der Spargel gekocht werden kann, mit Wasser aufstellen und Salz und Zucker hinzufügen.
  3. Einen weiteren Topf mit Wasser zum Kochen bringen und darauf eine Metallschüssel platzieren.
  4. In die Schüssel kommen die Eigelbe, der Weißwein und der Schamel Bayerischer Bio Tafel Meerrettich. Das Ganze über dem Wasserbad zur Rose aufschlagen. Das bedeutet, die Grundmasse muss eine Temperatur zwischen 80 und 85 °C erreichen.
  5. Nun den Topf vom Herd nehmen und die flüssige Butter langsam einrühren. Die Hollandaise mit Salz und Schamel Meerrettich abschmecken und den Bärlauch dazugeben.
  6. Nun den Spargel ca. 10–15 Minuten kochen, sodass er noch Biss hat.
  7. Den gekochten Spargel auf die Teller aufteilen, die Hollandaise darüber geben und mit dem Saiblingskaviar garnieren.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Lass uns gerne über Facebook und Instagram wissen, wie dir die Schamel Spargel Kreation geschmeckt hat. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Unsere rustikale Jägerschnitte ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch super schnell mit Zutaten, die man oft noch Zuhause zur Verfügung hat, zuzubereiten. Die leckeren Schamel Meerrettich Raspelstix auf dem frisch gerösteten Brot runden die Jägerschnitte dann noch perfekt ab. Falls du Lust auf eine frische, leckere und am besten noch warm servierte Jägerschnitte mit Schamel Meerrettich Raspelstix hast – dann bist du hier genau richtig.

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Jägerschnitte benötigst du:

  • 75 g Schamel Meerrettich Raspelstix
  • 100 g weiche Butter
  • 20 g Röstzwiebeln
  • 2 EL fein geschnittene Petersilie
  • 250 g Champignons
  • 20 g Frühlingszwiebeln
  • 8 Kirschtomaten
  • 4 Scheiben Mischbrot
  • Salz
  • Pfeffer

Und so einfach geht es:

  1. Die Butter mit Schamel Meerrettich Raspelstix cremig rühren. Die Röstzwiebeln und Petersilie unterheben.
  2. Das Brot nach Belieben rösten und mit der fertigen Meerrettich-Zwiebel-Butter bestreichen.
  3. Die Champignons und Tomaten in Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  4. Die Butter in der Pfanne erhitzen und die Champignons für etwa 3 – 4 Minuten darin braten. Die Tomaten und Zwiebeln hinzugeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.
  5. Das Brot mit der Tomaten-Champignons-Mischung belegen.

Fertig ist die Jägerschnitte mit Schamel Meerrettich Raspelstix.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Lass uns gerne über Facebook und Instagram wissen, wie dir die Jägerschnitte mit Meerrettich-Zwiebel-Butter geschmeckt hat. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Bowls sind zur Zeit der absolute Trend in der Food Szene. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit einer Schamel Meerrettich Bowl? Eine scharfe Kombination aus Putenbrust, Reis, Pfifferlingen, Sojabohnen, Aprikosen und natürlich nicht zu vergessen Schamel Meerrettich Raspelstix.

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Putenbrust-Bowl benötigst du:

  • Schamel Meerrettich Raspelstix
  • 400 g Putenbrust
  • 200 g Jasminreis
  • 250 g Pfifferlinge
  • 200 g grüne Sojabohnen
  • 6 Aprikosen
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 600 ml Wasser
  • 2 Prisen Zucker
  • Salz

Und so einfach geht es:

  • 600 ml kaltes Wasser mit 200 g Jasminreis und Salz in einen Topf geben. Zwischen Deckel und Topf ein Küchentuch spannen, damit die Luft zirkulieren kann. Das Wasser kurz zum Kochen bringen und dann den Reis auf kleinster Stufe ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  • Pfifferlinge putzen und anschließend mit 2 EL Pflanzenöl scharf anbraten, mit Essig ablöschen und mit Salz und Zucker abschmecken.
  • Putenbrust in Streifen schneiden, in einer Pfanne mit 2 EL Pflanzenöl anbraten und mit Salz würzen.
  • Aprikosen putzen und vierteln.
  • Reis auf 4 Schüsseln aufteilen. Putenbrust, Pfifferlinge, Sojabohnen und Aprikosen anrichten und mit Schamel Meerrettich Raspelstix

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeig uns deine Putenbrust-Bowl gerne über Facebook oder Instagram. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Du glaubst Meerrettich in Smoothies kann doch nicht schmecken? Dann hast du noch nicht unseren Rote-Beete-Meerrettich-Smoothie probiert. Der Meerrettich ist nicht nur eine zusätzliche Vitaminbombe, sondern sorgt zudem für die gewisse Schärfe und Raffinesse in dem sonst so süßen Smoothie. Wie intensiv der Geschmack sein soll, kannst du ganz einfach mit der Menge regulieren.
Also gar nicht lange überlegen und einfach ausprobieren!

 

Zubereitungszeit: 8 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Für 1 Person

 

Für deinen eigenen Rote-Beete-Meerrettich-Smoothie benötigst du:

  • 1 EL Schamel Bayerischer Meerrettich Alpensahne
  • 1 eingelegte Rote Beete
  • 1 Banane
  • ½ Zitrone
  • 150 ml Apfelsaft (naturtrüb)

Und so einfach geht es:

  1. Die Rote Beete sowie die Banane würfeln und in den Mixer geben.
  2. Danach den Saft einer halben Zitrone, den Apfelsaft sowie einen Esslöffel Schamel Bayerischer Meerrettich Alpensahne hinzufügen.
  3. Nun alles für etwa 1-2 Minuten mixen, bis sich alle Zutaten zu einem glatten und rosa-rot gefärbten Saft verbinden.
  4. Fertig ist der Rote Beete-Meerrettich-Smoothie.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Lass uns gerne über Facebook und Instagram wissen, wie dir der Smoothie geschmeckt hat. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Ein Rezept, 5 Zutaten. Wenn es einmal schnell gehen muss, ist das hier genau das Richtige für Meerrettich-Liebhaber. Und was passt mitunter am besten zu Meerrettich? Richtig, frischer leckerer Räucherlachs. Dazu ein bisschen Dill und Frischkäse in einem knusprigen Bagel und schon ist das Essen fertig.

 

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deinen eigenen Lachs-Dill-Bagel mit Meerrettich benötigst du:

  • 2 TL Schamel Bayerischer Meerrettich Scharfwürzig
  • 100 g Doppelrahmfrischkäse
  • 1/2 Bund Dill
  • 150 g Räucherlachs
  • 4 Bagel
  • Salz
  • Pfeffer

Und so einfach geht es:

  1. Bagel in 2 Hälften schneiden und knusprig toasten.
  2. Frischkäse, Schamel Bayerischer Meerrettich Scharfwürzig, Salz und Pfeffer vermischen.
  3. Die untere Bagelhälfte mit dem Meerrettich-Frischkäse-Gemisch bestreichen. Erst mit Lachs belegen und anschließend mit Dill garnieren.
  4. Bageldeckel darauf und servieren.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeig uns deine Meerrettich-Bagel Variante gerne über Facebook oder Instagram. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Die Quiche ist ein Klassiker der französischen Küche und vereint knusprig-buttrigen Mürbeteig mit köstlichen Füllungen. Zur klassischen Füllung mit Zwiebeln und Speck kommen bei uns noch frischer Spinat und Schamel Meerrettich Raspeln für den extra Schärfe-Kick dazu.

 

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Quiche benötigst du:

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 160 g eiskalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 4 TL Schamel Meerrettich Raspeln
  • 300 g Speck
  • 3 rote Zwiebeln
  • 500 g Spinat
  • 400 ml Sahne
  • 1 EL Öl
  • 5 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Zucker

Und so einfach geht es:

Wir haben eine Quicheform mit 28 – 30 cm Durchmesser verwendet.

  1. Mehl auf die Arbeitsfläche häufen, eine Mulde in die Mitte drücken und ein Ei hineingeben. Eiskalte Butter ebenfalls in die Mulde reiben und eine Prise Salz hinzufügen. Alle Zutaten schnell zu einem Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Teig in eine Quicheform geben und 6 Minuten bei 180 °C blind backen.
    Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in Streifen schneiden.
  3. Speck und Zwiebeln in einer geölten Pfanne mit einer Prise Zucker karamellisieren. Den Spinat dazugeben und schwenken, bis er die Hälfte seines Volumens verloren hat.
  4. In einer Schüssel die Sahne und die Eier mit Salz, einer Prise Zucker und Schamel Meerrettich Raspeln verrühren. Alles zusammen in die Quicheform geben und bei 120 °C ca. 20 Minuten backen. Vor dem Servieren ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeig uns gerne deine leckere Quiche auf Facebook und Instagram. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.