Beiträge

Die #grillsaison ist noch in vollem Gange! Und was passt besser zu einem saftigen Steak als selbstgemachte Meerrettich-Kräuterbutter? Unser Bayerischer #meerrettich scharfwürzig verleiht dem Ganzen eine angenehme Schärfe und bringt definitiv Abwechslung auf die Grillparty.

 

 

Zubereitungszeit: 20 min

Schwierigkeit: mittel

Für 2 Personen

 

Für dein eigenes Rindersteak mit Meerrettich-Kräuterbutter benötigst du:

  • 2 Rindersteaks
  • 1 EL Speiseöl
  • 100g Butter
  • 1 EL Bayerischer Meerrettich scharfwürzig
  • 1 EL Zitronenabrieb
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Rosmarin

 

Und so einfach geht es: 

  1.  Die Steaks mit dem Öl einpinseln und auf dem Grill kurz scharf anbraten.
  2. Anschließend bei mittlerer Temperatur 5-8 Minuten ziehen lassen. Dabei mehrfach wenden.
  3. Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen.
  4. Meerrettich, Zitronensaft und Zitronenabrieb mit der Butter verrühren bis die Masse cremig ist.
  5. Rosmarin unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Steaks zusammen mit der Meerrettich-Kräuterbutter servieren.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Ein leichter Sommersalat ist das perfekte Mittagessen. Nicht zu schwer und nicht zu viel! Das passende Dressing dafür findet ihr hier. Salat putzen, Raspelstix mit Öl und Apfelessig mischen und schon ist das sommerliche Essen fertig.

 

 

Zubereitungszeit: 15 min

Schwierigkeit: einfach

Für 2 Personen

 

Für deinen eigenen Salat mit Meerrettich-Dressingbenötigst du:

  • 200g Creme fraiche
  • 3 EL Meerrettich Raspelstix
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Schalotte
  • 1 Kopfsalat
  • 1 Brise Salz
  • 1 Brise Pfeffer
  • 1 Brise Zucker
  • 1 Pck Walnüsse
  • 1 Zitrone

 

Und so einfach geht es: 

  1.  Für das Dressing Schalotte schälen und kleinschneiden.
  2. Den Meerrettich mit Creme fraiche und den Essig cremig rühren.
  3. Schalotten dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft würzen.
  4. Den Kopfsalat waschen und klein zupfen. Den fertigen Salatdressing darüber geben.
  5. Der Salat kann mit Nüssen serviert werden.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Wir bringen den Urlaub zu dir! Zumindest kulinarisch. Probiere unsere gefüllten Pita-Teigtaschen mit Gyros, Gemüse und Meerrettich-Dip. Mit würzigem Gyros und unserem Rachenputzer zauberst du ein unvergessliches Geschmackserlebnis auf den Tisch! Dieses Gericht bringt griechischen Wind in deinen Sommer!

 

 

Zubereitungszeit: 25 min

Schwierigkeit: mittel

Für 4 Personen

 

Für deine eigenen gefüllten Pita Teigtaschen mit Gyros, Gemüse & Meerrettich Dip benötigst du:

  • 4 Pitabrote
  • 3-4 Hähnchenbrustfilets
  • 2-3 EL Gyrosgewürz
  • 1 Gurke
  • 1 Pck Cherry-Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 rote Zwiebel Meerrettich Rachenputzer
  • 1 Pck Tortilla-Chips
  • 2 Zitronen
  • Petersilie
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

 

Und so einfach geht es: 

  1. Hähnchenbrustfilets säubern und in dünne Streifen schneiden.
  2. Das Fleisch mit Zwiebelringen, Öl und dem Gyrosgewürz marinieren und durchziehen lassen.
  3. Das marinierte Fleisch in einer Pfanne mit Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gurke, Tomaten und Frühlingszwiebel waschen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Die Pitabrote mit Meerrettich bestreichen und mit dem Fleisch, Tomaten, Gurken und der Frühlingszwiebel befüllen.
  6. Mit Tortilla-Chips und Meerrettich Dip und etwas Petersilie servieren.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Heute steht schamelscharf mexikanisch auf dem Speiseplan! Keine Sorge, unsere Thunfisch-Meerrettich-Quesadillas könnt ihr mild genießen. Der Frischkäse und der Thunfisch entschärfen das Gericht. Der Geschmack wird euch umhauen und verschafft euch ein mexikanisches #urlaubsfeeling! Esst ihr lieber scharf oder mögt ihr es mild?

 

 

Zubereitungszeit: 30 min

Schwierigkeit: mittel

Für 2 Personen

 

Für deine eigene Thunfisch-Meerrettich-Quesadilla benötigst du:

  • 2 Pck Weizenfladen
  • 1 Pck Tunfisch
  • 300g Doppelrahm-Frischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • 1TL Butter
  • 1EL Bayrischer Meerrettich
  • 1 Pck Reibekäse

 

Und so einfach geht es: 

  1. Meerrettich mit dem Frischkäse verrühren und die Petersilie dazugeben.
  2. Fladen einseitig mit der Meerrettich-Frischkäse-Mischung bestreichen
  3. Butter in einer Pfanne erwärmen. Fladen bei mittlerer Hitze goldgelb braten.
  4. Aus der Pfanne nehmen und in Tortenstücke schneiden und mit Tunfisch und Reibekäse befüllen. Nach belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  5. Die fertigen Quesadillas können mit der Meerrettich-Frischkäse-Soße serviert werden.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Ihr bekommt vom Dippen immer noch nicht genug? Dann haben wir genau den richtigen Rezept-Tipp für euch: Eine Meerrettich-Käsecreme mit Gemüsesticks. Die Zitrone und der Meerrettich geben eurem gesunden Gemüse-Snack die nötige Frische. Einfach und schnell habt ihr die perfekte Gemüse-Platte mit Dip für eure nächste Gartenparty.

 

 

Zubereitungszeit: 25 min

Schwierigkeit: einfach

Für 4 Personen

 

Für deine eigene Meerrettich-Käsecreme mit Gemüsesticks benötigst du:

  • 60g Butter
  • 1geh. TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1TL Bio-Zitronenschale
  • 1EL Zitronensaft
  • 400g Doppelrahmfrischkäse
  • 50g Meerrettich Rachenputzer
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Beet Gartenkresse
  • 6 Staudensellerie
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Bund längliche Radieschen

 

Und so einfach geht es: 

  1.  Butter cremig-schlagen.
  2. Paprikapulver, Frischkäse, Meerrettich, Zitronenschale und -saft unterrühren.
  3. Schnittlauch und Fleur de sel dazugeben.
  4. Staudensellerie waschen und in Stücke schneiden.
  5. Paprika waschen und schneiden. Radieschen putzen und halbieren.
  6. Die Kresse vom Beet schneiden und in die Käsecreme dazugeben.
  7. Mit Crackern und Gemüsesticks servieren.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Eis geht immer! Und wer probiert nicht gerne neue Sorten aus? Wir zeigen euch heute ein Eis, das ihr garantiert noch nicht kennt: Unser Apfel-Meerrettich-Eis. Die Kombination von Apfel und Meerrettich ist einfach schamelscharf und versüßt euch garantiert den Tag. Welches Eis esst ihr am liebsten?

 

 

Zubereitungszeit: 1h 30 min

Schwierigkeit: mittel

Für 2 Personen

 

Für deine eigenen Quarkkeulchen mit Apfel-Meerrettich-Eis benötigst du:

  • 125g Äpfel
  • 38g Zucker
  • 125ml Milch
  • 50ml Schlagsahne
  • ½ EL Glucosesirup
  • Salz
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Sahne Meerrettich Mild
  • 25g Mandelkerne (mit Haut)
  • ½ Vanilleschote
  • 75ml Apfelsaft
  • 50 ml Weißwein
  • ½ Zimtstange(kleine)

 

Und so einfach geht es: 

  1. Äpfel schälen und in Stücke schneiden.
  2. Mit karamellisiertem Zucker zerkochen.
  3. Milch, Sahne, Glucosesirup und Salz aufkochen. Eigelbmasse dazugeben.
  4. Cremig rühren. Die Apfel-Karamell-Mischung und den Meerrettich dazu mischen.
  5. Feinmixen und in der Eismaschine 1h gefrieren lassen.
  6. Mandeln bei 175 Grad 7 Minuten rösten, dann grob hacken.
  7. Vanillemark mit Apfelsaft, Weißwein, Zucker, Zimt und Salz aufkochen.
  8. Äpfel schneiden, dazugeben und aufkochen. Mit Stärke binden und Mandeln unterrühren.
  9. Kartoffeln weich-garen, klein drücken. Quark, Eier, Zucker, Mehl und Rosinen unterrühren.
  10. Quarkmasse in der Pfanne portionsweise goldbraun braten.
  11. Quarkkeulchen, Apfelkompott und das Meerrettich-Apfel-Eis servieren.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Heute wird’s japanisch! Meerrettich wird nicht umsonst als deutsches Wasabi bezeichnet. Also holt eure Stäbchen raus und genießt euer Sushi mit Meerrettich statt mit Wasabi.

 

 

Zubereitungszeit: 35 min

Schwierigkeit: einfach

Für 2 Personen

 

Für dein eigenes Sushi mit Meerrettich statt Wasabi benötigst du:

  • 175 g Sushi-Reis
  • 250 ml Wasser
  • 3 EL Reisessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 150 g rohes Lachsfilet (nach Belieben auch mit Gemüse)
  • 2 Stk. Nori-Blätter
  • 1 TL Bayerischer Meerrettich
  • scharfwürzig Sojasoße

 

Und so einfach geht es: 

  1. Reis nach Packungsanleitung kochen und quellen lassen.
  2. In einem Topf Reisessig, Salz und Zucker erwärmen und mit fertigem Reis vermischen. 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Lachs waschen, trockentupfen und in 1cm breite Streifen schneiden. (Nach Belieben auch mit Gemüse)
  4. Nori-Blatt mit glatter Seite nach unten auf ein Geschirrtuch legen. Reis darauf verteilen, dabei an einer Längsseite 1 cm frei lassen und diese leicht anfeuchten. Die gegenüberliegende Längsseite mit Lachsstreifen (oder Gemüse) belegen.
  5. Nori-Blatt mit Hilfe des Geschirrtuchs vorsichtig einschlagen und vollständig zusammenrollen. Rolle mit einem scharfen Messer in 6 Stücke schneiden.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Lust auf eine leichte und erfrischende Meerrettichvariation? Für heiße Sommertage ist unser schamelscharfes Meerrettichmousse mit Rote-Bete-Salat die perfekte Lösung. Zitrone und Crème fraîche sorgen für eine erfrischende Note.

 

 

Zubereitungszeit: 1h 25 min

Schwierigkeit: mittel

Für 6 Personen

 

Für dein eigenes Meerrettich-Mousse mit Rote-Bete-Salat benötigst du:

Für die Meerrettich-Mousse

  • 5 Blätter weiße Gelatine
  • 1 TL Bayerischer Meerrettich scharfwürzig
  • 300 Gramm Crème fraîche
  • Salz
  • 2½ EL Zitronensaft
  • 250 Gramm Schlagsahne Öl (für die Ringe/Förmchen)

Für den Rote-Bete-Salat

  • 500 Gramm Rote Bete (küchenfertig im Vakuumpack)
  • ½ TL Korianderkörner
  • 2 EL Quittengelee
  • 6 EL Weißweinessig
  • Salz Pfeffer
  • 3 EL Walnussöl
  • 4 EL Sonnenblumenöl

 

Und so einfach geht es: 

  1. Gelantine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Creme fraîche und Meerrettich verrühren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
  3. Gelantine tropfnass bei kleiner Hitze auflösen. Etwas Meerrettichcreme unter die flüssige Gelantine rühren. Diese Mischung unter restliche Meerrettichcreme rühren und kalt stellen.
  4. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die fest gewordene Meerrettichcreme unterheben.
  5. Masse in Förmchen füllen und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  6. Rote Bete in dünne Scheiben schneiden.
  7. Korianderkörner in Mörser zerstoßen, mit Quittengelee, beiden Ölen, Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Rote Beete mit Dressing vermengen.
  8. Rote-Beete-Salat auf einem Teller anrichten und Mousse aus den Förmchen stürzen.

 

#SCHAMELSCHARFEN APPETIT!

Rezepte

Rindersteak mit Meerrettich-Kräuterbutter


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

2 Portionen

ZUTATEN

  • 2 Rindersteaks
  • 1 EL Speiseöl
  • 100g Butter
  • 1 EL Bayerischer Meerrettich scharfwürzig
  • 1 EL Zitronenabrieb
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Rosmarin

ZUBEREITUNG

  1. Die Steaks mit dem Öl einpinseln und auf dem Grill kurz scharf anbraten.
  2. Anschließend bei mittlerer Temperatur 5-8 Minuten ziehen lassen. Dabei mehrfach wenden.
  3. Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen.
  4. Meerrettich, Zitronensaft und Zitronenabrieb mit der Butter verrühren bis die Masse cremig ist.
  5. Rosmarin unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Steaks zusammen mit der Meerrettich-Kräuterbutter servieren.

Salat mit Meerrettich-Dressing


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

15 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

2 Portionen

ZUTATEN

  • 200g Creme fraiche
  • 3 EL Meerrettich Raspelstix
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Schalotte
  • 1 Kopfsalat
  • 1 Brise Salz
  • 1 Brise Pfeffer
  • 1 Brise Zucker
  • 1 Pck Walnüsse
  • 1 Zitrone

ZUBEREITUNG

  1.  Für das Dressing Schalotte schälen und kleinschneiden.
  2. Den Meerrettich mit Creme fraiche und den Essig cremig rühren.
  3. Schalotten dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft würzen.
  4. Den Kopfsalat waschen und klein zupfen. Den fertigen Salatdressing darüber geben.
  5. Der Salat kann mit Nüssen serviert werden.

Gefüllte Pita Teigtaschen mit Gyros, Gemüse & Meerrettich Dip


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

4 Portionen

ZUTATEN

  • 4 Pitabrote
  • 3-4 Hähnchenbrustfilets
  • 2-3 EL Gyrosgewürz
  • 1 Gurke
  • 1 Pck Cherry-Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 rote Zwiebel Meerrettich Rachenputzer
  • 1 Pck Tortilla-Chips
  • 2 Zitronen
  • Petersilie
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Hähnchenbrustfilets säubern und in dünne Streifen schneiden.
  2. Das Fleisch mit Zwiebelringen, Öl und dem Gyrosgewürz marinieren und durchziehen lassen.
  3. Das marinierte Fleisch in einer Pfanne mit Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gurke, Tomaten und Frühlingszwiebel waschen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Die Pitabrote mit Meerrettich bestreichen und mit dem Fleisch, Tomaten, Gurken und der Frühlingszwiebel befüllen.
  6. Mit Tortilla-Chips und Meerrettich Dip und etwas Petersilie servieren.

Thunfisch-Meerrettich-Quesadilla


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

2 Portionen

ZUTATEN

  • 2 Pck Weizenfladen
  • 1 Pck Tunfisch
  • 300g Doppelrahm-Frischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • 1TL Butter
  • 1EL Bayrischer Meerrettich
  • 1 Pck Reibekäse

ZUBEREITUNG

  1. Meerrettich mit dem Frischkäse verrühren und die Petersilie dazugeben.
  2. Fladen einseitig mit der Meerrettich-Frischkäse-Mischung bestreichen
  3. Butter in einer Pfanne erwärmen. Fladen bei mittlerer Hitze goldgelb braten.
  4. Aus der Pfanne nehmen und in Tortenstücke schneiden und mit Tunfisch und Reibekäse befüllen. Nach belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  5. Die fertigen Quesadillas können mit der Meerrettich-Frischkäse-Soße serviert werden.

Meerrettich-Käsecreme mit Gemüsesticks


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

ZUTATEN

  • 60g Butter
  • 1geh. TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1TL Bio-Zitronenschale
  • 1EL Zitronensaft
  • 400g Doppelrahmfrischkäse
  • 50g Meerrettich Rachenputzer
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Beet Gartenkresse
  • 6 Staudensellerie
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Bund längliche Radieschen

ZUBEREITUNG

  1.  Butter cremig-schlagen.
  2. Paprikapulver, Frischkäse, Meerrettich, Zitronenschale und -saft unterrühren.
  3. Schnittlauch und Fleur de sel dazugeben.
  4. Staudensellerie waschen und in Stücke schneiden.
  5. Paprika waschen und schneiden. Radieschen putzen und halbieren.
  6. Die Kresse vom Beet schneiden und in die Käsecreme dazugeben.
  7. Mit Crackern und Gemüsesticks servieren.

Quarkkeulchen mit Apfel-Meerrettich-Eis


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

Über 1 Stunde
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

2 Portionen

ZUTATEN

  • 125g Äpfel
  • 38g Zucker
  • 125ml Milch
  • 50ml Schlagsahne
  • ½ EL Glucosesirup
  • Salz
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Sahne Meerrettich Mild
  • 25g Mandelkerne (mit Haut)
  • ½ Vanilleschote
  • 75ml Apfelsaft
  • 50 ml Weißwein
  • ½ Zimtstange(kleine)

ZUBEREITUNG

  1. Äpfel schälen und in Stücke schneiden.
  2. Mit karamellisiertem Zucker zerkochen.
  3. Milch, Sahne, Glucosesirup und Salz aufkochen. Eigelbmasse dazugeben.
  4. Cremig rühren. Die Apfel-Karamell-Mischung und den Meerrettich dazu mischen.
  5. Feinmixen und in der Eismaschine 1h gefrieren lassen.
  6. Mandeln bei 175 Grad 7 Minuten rösten, dann grob hacken.
  7. Vanillemark mit Apfelsaft, Weißwein, Zucker, Zimt und Salz aufkochen.
  8. Äpfel schneiden, dazugeben und aufkochen. Mit Stärke binden und Mandeln unterrühren.
  9. Kartoffeln weich-garen, klein drücken. Quark, Eier, Zucker, Mehl und Rosinen unterrühren.
  10. Quarkmasse in der Pfanne portionsweise goldbraun braten.
  11. Quarkkeulchen, Apfelkompott und das Meerrettich-Apfel-Eis servieren.

Sushi mit Meerrettich statt Wasabi


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

2 Portionen

ZUTATEN

  • 175 g Sushi-Reis
  • 250 ml Wasser
  • 3 EL Reisessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 150 g rohes Lachsfilet (nach Belieben auch mit Gemüse)
  • 2 Stk. Nori-Blätter
  • 1 TL Bayerischer Meerrettich
  • scharfwürzig Sojasoße

ZUBEREITUNG

  1. Reis nach Packungsanleitung kochen und quellen lassen.
  2. In einem Topf Reisessig, Salz und Zucker erwärmen und mit fertigem Reis vermischen. 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Lachs waschen, trockentupfen und in 1cm breite Streifen schneiden. (Nach Belieben auch mit Gemüse)
  4. Nori-Blatt mit glatter Seite nach unten auf ein Geschirrtuch legen. Reis darauf verteilen, dabei an einer Längsseite 1 cm frei lassen und diese leicht anfeuchten. Die gegenüberliegende Längsseite mit Lachsstreifen (oder Gemüse) belegen.
  5. Nori-Blatt mit Hilfe des Geschirrtuchs vorsichtig einschlagen und vollständig zusammenrollen. Rolle mit einem scharfen Messer in 6 Stücke schneiden.

Meerrettich-Mousse mit Rote-Bete-Salat


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

Über 1 Stunde
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

6 Portionen

ZUTATEN

Für die Meerrettich-Mousse

  • 5 Blätter weiße Gelatine
  • 1 TL Bayerischer Meerrettich scharfwürzig
  • 300 Gramm Crème fraîche
  • Salz
  • 2½ EL Zitronensaft
  • 250 Gramm Schlagsahne Öl (für die Ringe/Förmchen)

Für den Rote-Bete-Salat

  • 500 Gramm Rote Bete (küchenfertig im Vakuumpack)
  • ½ TL Korianderkörner
  • 2 EL Quittengelee
  • 6 EL Weißweinessig
  • Salz Pfeffer
  • 3 EL Walnussöl
  • 4 EL Sonnenblumenöl

ZUBEREITUNG

  1. Gelantine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Creme fraîche und Meerrettich verrühren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
  3. Gelantine tropfnass bei kleiner Hitze auflösen. Etwas Meerrettichcreme unter die flüssige Gelantine rühren. Diese Mischung unter restliche Meerrettichcreme rühren und kalt stellen.
  4. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die fest gewordene Meerrettichcreme unterheben.
  5. Masse in Förmchen füllen und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  6. Rote Bete in dünne Scheiben schneiden.
  7. Korianderkörner in Mörser zerstoßen, mit Quittengelee, beiden Ölen, Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Rote Beete mit Dressing vermengen.
  8. Rote-Beete-Salat auf einem Teller anrichten und Mousse aus den Förmchen stürzen.