Beiträge

Wir haben das perfekte und vor allem gesunde Fingerfood für dich. So hübsch eingerollt und mit einer leckeren und frischen Meerrettich-Creme-Füllung, sind die eingerollten Rohkost Snacks nicht nur ein optisches Highlight, sondern schmecken auch noch wunderbar. Und so kannst du das kreative Gemüse nachmachen.

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten 
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für dein eigenes eingerolltes Gemüse mit Meerrettich-Creme benötigst du:

Meerrettich-Creme:

  • 100 g Schamel Sahne Meerrettich
  • 175 g Doppelrahmfrischkäse
  • 100 g Sahnejoghurt
  • 2 El Zitronensaft
  • Salz

Gemüse:

  • 2 Zucchini (in Scheiben)
  • 1 Paprika
  • 1 Karotte
  • 1 Gurke

 

Und so einfach geht es: 

Meerrettich-Creme:

  1. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Gemüse:

  1. Paprika, Karotte und Gurke in feine Streifen schneiden.
  2. Die Zucchini mit Hilfe eines Gemüseschälers in dünne, lange Streifen schneiden.
  3. Die Meerrettich-Creme auf den Zucchini Scheiben verteilen, jeweils einen Streifen Karotte, Gurke und Paprika drauflegen und alles einrollen. Die Creme sorgt dafür, dass alles zusammenhält.

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigenen Kreationen vom eingerollten Gemüse mit Meerrettich-Creme. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Der hohe Eiweißanteil, die Omega-3-Fettsäuren sowie der geringe Fettanteil machen die Forelle zu einem nährreichen Allrounder, der in keinem gesunden Speiseplan fehlen darf. Zubereitet wird der Fisch Klassiker mit weiteren leckeren und gesunden Zutaten, die in Avocado, Tomaten und dem Meerrettich stecken. Ein unschlagbares Sommergericht mit frischen Kräutern und belebenden Meerrettich. In weniger als 45 Minuten gezaubert, wird dieses Gericht alle Herzen erobern. Probiere es aus!

 

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene gegrillte Forelle mit Avocado, Tomate und Meerrettich benötigst du:

  • 4 ganze Forellen
  • 2 EL Salz
  • 1 Biozitrone
  • ½ Bund Thymian

Tomatensalsa: 

  • 3 TL Schamel Bayerischer Meerrettich ALPENSAHNE
  • 3 Strauchtomaten
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker

Avocadocreme: 

  • 1 Avocado
  • 1 Biozitrone (Saft und Abrieb)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker

 

Und so einfach geht es: 

Forelle:

  1. Die Forellen, falls nötig, von den Innereien befreien und auswaschen.
  2. Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Die Fische von außen und innen gut salzen und den Bauch mit Thymianzweigen und den Zitronenscheiben füllen. 

Tomatensalsa:

  1. Die Tomaten waschen und anschließend in feine Würfel schneiden.
  2. Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Beides mit den restlichen Salsazutaten vermengen. 

Avocadocreme:

  1. Die Avocado halbieren, vom Kern befreien und das komplette Fruchtfleisch mit einem Löffel im Ganzen aus der Schale nehmen.
  2. Die eine Avocadohälfte in grobe Würfel schneiden und die andere mit einem Stabmixer fein pürieren. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.
  3. Alles zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft und -abrieb, Salz und Zucker abschmecken. 

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation der gegrillten Forelle mit Avocado, Tomate und Meerrettich. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Zwei Superfoods, ein Super-Snack. Was würzig-süß Gesundes zum „Tag des Apfels“.

Rezepte

Pide mit Garnelen, Fenchel und Meerrettich


Pide mit Garnelen, Fenchel und Meerrettich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

60 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

Pide:

  • 450 g Mehl (Typ 550)
  • 1 TL Salz
  • 20 g Hefe, frisch
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Pfeffer, gemahlen
  • 250 ml Wasser, lauwarm
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Pflanzenöl

Kräutercreme:

  • 1 Bund Petersilie, glatt
  • 1 TL Tomatenmark
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Schamel Bayerischer Meerrettich Scharfwürzig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Belag:

  • 2 Fenchel
  • 100 g Kirschtomaten
  • 250 g Garnelen, ohne Kopf und Schale

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Hefe in lauwarmen Wasser lösen und in die Mulde geben. Salz, Zucker, Pfeffer hinzugeben und das Ganze zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig mit Klarsichtfolie abdecken und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Petersilie waschen, trocknen und zupfen. Petersilie mit Tomatenmark, Olivenöl, Meerrettich, Salz und Pfeffer fein mixen. Fenchel waschen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Kirschtomaten waschen und halbieren.

Garnelen für 30 Sekunden in einen Topf mit kochendem Wasser geben, abschütten und der Länge nach halbieren.

Backofen auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig in vier gleiche Kugeln teilen und diese oval ausrollen. Die Teigstücke mit der Petersilie-Meerrettich-Masse bestreichen, dabei einen ca. 1-2 cm breiten Rand lassen. Den Rand über die Länge einschlagen, die Enden überlappen und festdrücken.

Joghurt mit Pflanzenöl vermischen und die Ränder der Pide damit bestreichen. Garnelen, Fenchel und Tomaten auf der Pide anrichten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech für ca. 10 Minuten auf oberster Schiene in den Backofen geben.

Nach Belieben mit Schamel Bayerischer Meerrettich Scharfwürzig garnieren.

Omelett mit grünem Spargel, Tomaten und Meerrettich


Pfanne mit Omelett mit grünem Spargel, Tomaten und Meerrettich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 200 g grüner Spargel
  • 10 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer, gemahlen
  • 2 rote Zwiebel
  • 100 g Cherrytomaten
  • ½ Bund Petersilie
  • 40 g Parmesan, gehobelt
  • Öl zum Braten
  • Schamel Meerrettich Scharfwürzig

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Cherrytomaten und Spargel waschen und beliebig schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocknen, zupfen und grob schneiden.

Den Backofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier aufschlagen und mit einem Schneebesen verrühren. Die Eimasse mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargel in eine Pfanne mit Öl geben und anbraten. Wenn der Spargel glasig ist, Zwiebeln und Tomaten zufügen und kurz durchschwenken. Nun die Eimasse in die Pfanne geben. Die Temperatur reduzieren, damit das Ei nicht anbrennt. Sobald das Omelett stockt für ca. 10 Minuten auf oberster Schiene in den Ofen geben.

Das Omelette servieren und mit Schamel Meerrettich Scharfwürzig verfeinern.