Beiträge

Brrrr! So langsam aber sicher hat sich doch der Winter eingeschlichen. Da heißt es gut einpacken mit dicken Pullis und einer warmen Jacke. Falls du trotzdem ins Frösteln kommen solltest, haben wir das perfekte Rezept für dich vorbereitet: Mit unserer Karotten-Ingwer-Meerrettich-Suppe wird dir garantiert wieder warm!

 

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Karotten-Ingwer-Meerrettich-Suppe benötigst du:

Suppe:

  • 4 TL Schamel Meerrettich Rachenputzer
  • 400 g Karotten
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 1 Knolle Ingwer (ca. 60 g)
  • 100 ml Apfelsaft
  • 500 ml Wasser
  • 4–5 EL Balsamicoessig
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Butter
  • Salz

Pilzgemüse:

  • 300 g Austernpilze
  • 3 EL Butter
  • Salz

Und so einfach geht es:

  1. Karotten, Zwiebeln und Ingwer schälen. Karotten und Zwiebeln in walnussgroße Stücke schneiden, Ingwer in feine Scheiben schneiden.
  2. Karotten und Zwiebeln mit 2 EL Butter und 2 TL Salz anschwitzen.
  3. Ingwer und Schamel Meerrettich Rachenputzer in den Topf dazugeben. Mit Apfelsaft ablöschen und kurz reduzieren. Danach Wasser und Sahne hinzugießen.
  4. Ca. 25 Minuten mit Deckel kochen. Jetzt so fein wie möglich mixen und eventuell einmal durchsieben.
  5. Austernpilze gegebenenfalls putzen und in daumendicke Streifen schneiden.
  6. Austernpilze mit 3 EL Butter in einer Pfanne scharf anbraten und mit 2 Prisen Salz würzen.
  7. Die Suppe auf 4 Teller aufteilen, die Pilze darauf anrichten und schließlich mit dem Balsamicoessig garnieren.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Lass uns gerne über Facebook oder Instagram wissen, wie dir die Karotten-Ingwer-Meerrettich-Suppe geschmeckt hat. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

Rot, orange, gelb und braun, das sind die Farben des Herbstes – und natürlich von Herbstgemüse. Kürbis, Kartoffel, Karotte, Kren und Ingwer passen aber nicht nur optisch gut zusammen, sondern auch geschmacklich. Hinzu kommt, dass diese herbstliche Vitamin-Entourage auch ein guter Freund Eurer Abwehrkräfte ist. Lässt man sie ihrerseits, zum Beispiel in einer schmackhaften Suppe, ihr Kräfte entfalten. Mit meiner Kürbissuppe mit Kren seid ihr, sollte der Herbst jetzt tatsächlich da sein und keinen Rückzieher mehr machen, gegen jede anstehende Schniefnase und den schon in der Ferne eifrig winkenden Husten auf jeden Fall gut gewappnet.

Also: Sammelt und schnippelt fleißig Herbstgemüse und stellt ein Glas Schamel Meerrettich parat. Hier kommt meine herrlich herbstliche Kürbissuppe mit Kren-Krönchen.

Dafür brauchst Du:

1 Hokkaido-Kürbis

2 Kartoffeln

1 Karotte

1 Zwiebel

1 Stück Ingwer

800 ml Gemüse/Fleischbrühe

2 EL Schamel Meerrettich Alpensahne

Salz und Pfeffer

Butter

Kürbiskernöl

 

Und so geht’s:

  1. Den Kürbis vierteln, die Kerne herauslöffeln, dann so grob wie nötig und so fein als möglich würfeln. Gleiches mit Zwiebel, Karotte, Kartoffeln und Ingwer anstellen.
  2. Die Butter in einem ausladenden Topf schmelzen, das Gemüse bis auf den Ingwer hinzugeben. 20 Minuten dünsten. Dann die Gemüse-/Fleischbrühe einfließen lassen. 40 Minuten köcheln lassen. Währenddessen den Ingwer dazutun.

3. Die Suppe mit dem Pürrierstab bearbeiten bis sie schön sämig ist. Einen Löffel Schamel Meerrettich Alpensahne dazutun. Nochmals        aufkochen lassen. Würzen.

4. Suppe in einem tiefen Teller anrichten, mit Kürbiskernöl und Kren-Krönchen garnieren.


Euer würziges Vitamin-Süppchen für die kalte Jahreszeit. Mal ehrlich: Besser kann der Herbst kaum schmecken!

Rezepte

Karotten-Ingwer-Meerrettich-Süppchen mit Austernpilzen


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

45 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

ZUTATEN

Suppe :

  • 4 TL Schamel Meerrettich RACHENPUTZER®
  • 400 g Karotten
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 1 Knolle Ingwer (ca. 60 g)
  • 100 ml Apfelsaft
  • 500 ml Wasser
  • 4–5 EL Balsamicoessig
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Butte
  •  2 TL Salz

Pilzgemüse:

  • 300 g Austernpilze
  • 3 EL Butter
  • 2 Prisen Salz

Unsere Produktempfehlung:


ZUBEREITUNG

Karotten, Zwiebeln und Ingwer schälen. Karotten und Zwiebeln in walnussgroße Stücke schneiden. Mit 2 EL Butter und 2 TL Salz anschwitzen. Nun den geschälten Ingwer in feine Scheiben schneiden und mit dem Meerrettich in den Topf dazugeben. Mit Apfelsaft ablöschen und kurz reduzieren. Danach Wasser und Sahne hinzugießen. Ca. 25 Minuten mit Deckel kochen. Jetzt so fein wie möglich mixen und eventuell einmal durchsieben.

Die Austernpilze gegebenenfalls putzen und in daumendicke Streifen schneiden. Diese mit 3 EL Butter in einer Pfanne scharf anbraten und mit 2 Prisen Salz würzen. Die Suppe auf 4 Teller aufteilen, die Pilze darauf anrichten und schließlich mit dem Balsamicoessig garnieren.