Beiträge

Nichts geht über ein ausgiebiges Frühstück – aber unsere herzhafte Brotzeit mit frischen Meerrettich Raspeln und einer Auswahl an Wurst und Käse könnt zu jeder Tageszeit genießen! Der deutsche Klassiker ist schnell gemacht und unsere frischen Meerrettich Raspeln könnten nicht besser dazu passen. Wir zeigen dir unsere Art der traditionellen Mahlzeit.

 

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Brotzeit mit Meerrettich Raspeln benötigst du:

    • Frisches Bauernbrot
    • Butter
    • Gemüse wie Radieschen, Paprika, Tomaten
    • Schamel Meerrettich Raspel
    • Käse wie beispielsweise Edamer, Gouda, Camembert, Bergkäse
    • Räucherschinken
    • Essiggurken
    • Salz & Pfeffer

 

Und so einfach geht es: 

  1. Die Butter einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie streichzart ist.
  2. Das Gemüse sowie den Käse, falls dieser am Stück ist, in mundgerechte Stücke schneiden. 
  3. Alles auf einem großen Holzbrett anrichten.

 

Deine Brotzeit mit Schamel Meerrettich kannst du dir natürlich individuell zusammenstellen. Unsere Auswahl soll lediglich als Hilfestellung dienen. Wenn du es vegetarisch möchtest, dann lass einfach den Schinken weg. Zusätzlich zum Räucherschinken kannst du natürlich auch Salami, Kochschinken und weitere Wurstspezialitäten zu deiner persönlichen Brotzeit hinzufügen.

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation der Brotzeit mit Meerrettich Raspeln. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

 

Der Flammkuchen ist eine Spezialität aus dem Elsass, Lothringen, dem Saarland sowie der benachbarten Pfalz und Baden. Klassischerweise mit Speck, zeigen wir dir eine Variante mit Räucherlachs und Meerrettich. In nur 15 Minute kannst du den knusprigen Flammkuchen ganz einfach und schnell nachmachen. Wir zeigen hier wie es geht! 

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deinen eigenen Flammkuchen mit Lachs und Meerrettich benötigst du:

Für den Teig:

  • 2 EL Öl
  • 125ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 250g Mehl

Zum Belegen:

  • 125 g Crème Fraiche
  • 200 g Räucherlachs
  • Salz  
  • Pfeffer 
  • Schamel Meerrettich Raspeln
  • Etwas Rucola zum Dekorieren

 

Und so einfach geht es: 

  1. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig vermengen und den Teig kneten. Anschließend dünn ausrollen.
  3. Crème Fraiche mit etwas Salz und Pfeffer würzen und bis an den Rand des Teiges verstreichen.
  4. Im Backofen ca. 15 Minuten auf unterster Schiene knusprig backen. Danach den Räucherlachs auf den noch heißen Flammkuchen legen und mit Rucola und frischen Meerrettich Raspeln garnieren. 

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation vom Flammkuchen mit Lachs und Meerrettich. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Essen für die Seele. Das ist unser Pulled Pork Burger definitiv. Die Kombination aus dem scharfem Meerrettich-Radieschen-Chutney, dem süßen Ahornsirup sowie dem herzhaften Pulled Pork, kann mit jedem amerikanischen Burger mithalten. Er ist der perfekte Begleiter für die ersten milden Sommerabende. Schnell und einfach zum Nachkochen für zuhause und zum verlieben.

 

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deinen eigenen Pulled Pork Burger mit Meerrettich-Radieschen-Chutney benötigst du:

  • 3 TL Schamel Meerrettich-Raspeln
  • 400 g Pulled Pork
  • 4 Burgerbuns
  • 1 Kopf Eisbergsalat
  • 2 große Tomaten
  • 1 Bund Radieschen
  • 6 Essiggurken
  • 4 EL Schmand
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 Prisen Salz

 

Und so einfach geht es: 

  1. Radieschen waschen und in kleine Würfel schneiden. 
  2. Dazu kommen die Meerrettich-Raspeln, Schmand, Salz und Ahornsirup. Alles kräftig miteinander verrühren.
  3. Die Tomaten und den Eisbergsalat waschen. Essiggurken der Länge nach in Scheiben schneiden.
  4. Nun kann das Pulled Pork erwärmt werden. Die Burgerbuns halbieren und toasten. Den Burger nach Belieben belegen.

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation vom Pulled Pork Burger. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Die Quiche ist ein Klassiker der französischen Küche und vereint knusprig-buttrigen Mürbeteig mit köstlichen Füllungen. Zur klassischen Füllung mit Zwiebeln und Speck kommen bei uns noch frischer Spinat und Schamel Meerrettich Raspeln für den extra Schärfe-Kick dazu.

 

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Quiche benötigst du:

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 160 g eiskalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 4 TL Schamel Meerrettich Raspeln
  • 300 g Speck
  • 3 rote Zwiebeln
  • 500 g Spinat
  • 400 ml Sahne
  • 1 EL Öl
  • 5 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Zucker

Und so einfach geht es:

Wir haben eine Quicheform mit 28 – 30 cm Durchmesser verwendet.

  1. Mehl auf die Arbeitsfläche häufen, eine Mulde in die Mitte drücken und ein Ei hineingeben. Eiskalte Butter ebenfalls in die Mulde reiben und eine Prise Salz hinzufügen. Alle Zutaten schnell zu einem Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Teig in eine Quicheform geben und 6 Minuten bei 180 °C blind backen.
    Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in Streifen schneiden.
  3. Speck und Zwiebeln in einer geölten Pfanne mit einer Prise Zucker karamellisieren. Den Spinat dazugeben und schwenken, bis er die Hälfte seines Volumens verloren hat.
  4. In einer Schüssel die Sahne und die Eier mit Salz, einer Prise Zucker und Schamel Meerrettich Raspeln verrühren. Alles zusammen in die Quicheform geben und bei 120 °C ca. 20 Minuten backen. Vor dem Servieren ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeig uns gerne deine leckere Quiche auf Facebook und Instagram. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Passt perfekt obendrauf: Für unser Avocado-Brot mit Bündner Fleisch sind die neuen Schamel Meerrettich-Raspeln aus dem Kühlregal eindeutig sowas wie die Kirsche auf der Sahnetorte. Nur bekömmlicher. Und natürlich knackiger. Also nichts wie ran an die Raspeln!

Die Erzeuger in der Region stärken, kurze Lieferketten unterstützen, kurzum: klimaschonend
produzieren und einkaufen. Für einen steigenden Anteil der Verbraucher sind die Prädikate „bio“ und „regional“ immer wichtiger werdende Faktoren beim Einkauf. Ein Trend, den das Familienunternehmen Schamel Meerrettich antizipiert. Mit zwei neuen Produkten bringt Schamel Meerrettich nun erstmals Bayerischen Bio-Meerrettich auf den Markt.

Wie hausgemacht, pur und ohne viel Schnickschnack. Mit seinen neuen Meerrettich-Raspeln spürt Schamel Meerrettich dem bodenständigen Genuss nach und bringt Anfang 2019 eine einfache und doch vielseitige Zutat auf den Markt – perfekt zur Brotzeit oder als Garnitur in Salaten, Suppen, zu Fleisch oder Fisch. Zu finden ist sie künftig nur im Kühlregal.

Rezepte

Dinkelpfannkuchen mit Meerrettich, Minze, Apfel und Ahornsirup


Teller mit Dinkelpfannkuchen mit Meerrettich, Minze, Apfel und Ahornsirup

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

Über 1 Stunde
Schwierigkeit

Schwierigkeit

mittel
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

Dinkelpfannkuchen::

  • 180 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 330 ml Milch
  • 3 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Zucker
  • Öl oder Butter zum Ausbacken

Füllung:

  • 3 Äpfel, gemischt
  • 1 Zitrone
  • ½ Bund Minze
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Schamel Meerrettich Raspeln

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Für die Pfannkuchen Mehl, Eier und die Hälfte der Milch gut verrühren. Dann nach und nach die restliche Milch einrühren. Die Teigmasse mit Salz und Zucker abschmecken.

Äpfel waschen und in beliebige Stücke schneiden. Minze waschen, trocknen und schneiden. Zitronen waschen, Schale abreiben und auspressen. Die Apfelstücke mit Zitronenabrieb und -saft, Minze, Meerrettich Raspeln und Ahornsirup abschmecken.

Eine Pfanne mit Öl oder Butter erhitzen und den Teig darin zu Pfannkuchen ausbacken.

Die Dinkelpfannkuchen können zusammen mit der Füllung angerichtet werden.

Pulled-Pork-Burger mit Meerrettich-Radieschen-Chutney


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

ZUTATEN

  • 3 TL Schamel Meerrettich-Raspeln
  • 400 g Pulled Pork
  • 4 Burgerbuns
  • 1 Kopf Eisbergsalat
  • 2 große Tomaten
  • 1 Bund Radieschen
  • 6 Essiggurken
  • 4 EL Schmand
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 Prisen Salz

Unsere Produktempfehlung:


ZUBEREITUNG

Radieschen waschen und in kleine Würfel schneiden. Dazu kommen die Meerrettich-Raspeln, Schmand, Salz und Ahornsirup. Alles kräftig miteinander verrühren. Die Tomaten und den Eisbergsalat waschen. Die Tomaten in Scheiben schneiden und den Salat zupfen. Essiggurken der Länge nach in Scheiben schneiden. Nun kann das Pulled Pork erwärmt werden. Die Burgerbuns halbieren und toasten.

Den Burger nach Belieben belegen.

Spinat-Meerrettich Quiche


Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

ZUTATEN

Quiche:

  • 1 frischer Quicheteig

Füllung:

  • 4 TL Schamel Meerrettich-Raspeln
  • 300 g Speck,
  • 3 rote Zwiebeln
  • 500 g Spinat
  • 400 ml Sahne
  • 1 EL Öl
  • 5 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Zucker

Unsere Produktempfehlung:


ZUBEREITUNG

den Teig in eine Quicheform geben und 6 Minuten bei 180 °C blind backen. Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in Streifen schneiden. Speck und Zwiebeln in einer geölten Pfanne mit einer Prise Zucker karamellisieren. Den Spinat dazugeben und schwenken, bis er die Hälfte seines Volumens verloren hat.

In einer Schüssel die Sahne und die Eier mit Salz, einer Prise Zucker und Meerrettich verrühren. Alles zusammen in die Quicheform geben und bei 120 °C ca. 20 Minuten backen.

Vor dem Servieren ca. 10 Minuten abkühlen lassen.