Beiträge

Es gibt kaum etwas Gemütlicheres im Winter als sich zu Hause mit einer Decke auf dem Sofa einzukuscheln, ein gutes Buch zu lesen und sich dazu ein paar Kerzen anzuzünden. Dieses schöne Windlicht kannst du ganz einfach selbst machen und dir ins Fenster stellen.

 

Für dein eigenen Windlicht benötigst du:

  • Ein leeres Schamel Glas
  • Bastelkleister
  • Pinsel
  • 2 alte Buchseiten oder Ähnliches
  • Ein Blatt Papier
  • Bleistift
  • Schere
  • 3 Teelöffel Sand
  • Paketschnur oder Geschenkband zum Verzieren

Und so einfach geht es:

  1. Das Papier in der Mitte falten und mit dem Bleistift eine Herzhälfte darauf zeichnen. Mit der Schere das vorgezeichnete Herz auf der gefalteten Seite ausschneiden.
  2. Die Herz-Vorlage nun auf einer der Buchseiten mittig aufzeichnen und ausschneiden.
  3. Die Buchseiten ungefähr auf die Größe des Gläschens zuschneiden. Die Seiten dürfen aber gerne etwas länger sein als das Gläschen.
  4. Den Bastelkleber nach Anleitung anrühren und das Gläschen dünn mit einer Schicht Kleister bestreichen.
  5. Nun zuerst die Buchseite ohne das ausgeschnittene Herz auf das Glas kleben und erneut mit einer Schicht Kleister bestreichen. Wenn die Seite etwas länger ist, auch den Boden des Glases mit Kleber bestreichen, Seite umknicken und festkleben.
  6. Danach die Buchseite mit dem Herz mittig auf das Gläschen kleben und ebenfalls mit Kleber bestreichen. Das Gläschen an einen Platz zum Trocknen stellen.
  7. Sobald das Gläschen trocken ist, den Rand mit Paketschnur umwickeln und einen Knoten in die Enden machen.
  8. Den Sand in das Gläschen füllen, ein Teelicht anzünden und hineinstellen. Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen! Zeig uns gerne deine stimmungsvollen Windlichter auf Facebook und Instagram. Übrigens, dieses DIY kannst du dir auch auf Pinterest merken.