Beiträge

Zart, saftig und pikant – der Tafelspitz mit Meerrettichsoße ist ein absoluter Klassiker unter den Kren-Gerichten. In diesem Beitrag verraten wir dir, wie du nach Omas oder Opas Art einen traditionellen Tafelspitz zubereitest. 

 

Zubereitungszeit: 3 Stunden (inkl. Koch-/Backzeit)

Schwierigkeit: schwer

Für 4 Personen

  

Für deinen Tafelspitz mit Meerrettichsoße benötigst du:

Tafelspitz: 

  • 1 kg Tafelspitz 
  • ½ TL Salz 
  • 1 TL Pfefferkörner 
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 1 Bund Suppengemüse (z. B. Möhren, Sellerie, Porree) 

Beilage: 

  • 350 g Bandnudeln 
  • 4 EL Preiselbeeren (aus dem Glas) 
  • Meerrettichsoße (siehe unten) 
  • Deko: Petersilie und Schnittlauch 

Meerrettichsoße: 

  • 2 EL Schamel Tafel-Meerrettich 
  • 130 g Schlagsahne 
  • 30 g Butter 
  • 25 g Mehl 
  • 350 ml Brühe (aus Tafelspitz)
  • Etw. Salz 
  • 1 TL Zitronensaft 

 

Und so einfach geht es:

Tafelspitz: 

  1. Etwa 1,5 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Währenddessen Suppengemüse putzen, waschen und grob schneiden. Das Gemüse ins kochende Wasser geben. 
  2. Fleisch abtupfen, mit Salz, Pfefferkörnern und Lorbeerblätter in den Topf geben. Etwa 2 Stunde mit Deckel unter niedriger Hitze garziehen lassen. 
  3. Fleisch herausnehmen und an einem warmen Ort etwas ruhen lassen. Währenddessen die Brühe mit dem Suppengemüse durch ein Sieb geben und dabei 350 ml für die Meerrettichsoße auffangen. 
  4. Meerrettichsoße (siehe unten) zubereiten und unterdessen Nudeln kochen.  
  5. Tafelspitz in Scheiben schneiden und mit Nudeln auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Meerrettichsoße über das Fleisch gießen und ggf. mit etwas Petersilie und Schnittlauch garnieren. Je Teller 2 EL Preiselbeeren hinzugeben.  

Meerrettichsoße: 

  1. Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Mehl hinzugeben und rühren bis es anschwitzt. 
  2. Brühe und Sahne hinzufügen und gut verrühren. Dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.  
  3. Die Soße unter Rühren kurz aufkochen und dann bei schwacher Hitze etwa 5 min unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. 
  4. Meerrettich hinzugeben und die Soße mit Salz und Zitronensaft abschmecken. 

 

Wir wünschen einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation des traditionellen Tafelspitzes mit Meerrettichsoße. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken. 

Was darf zu einem zarten Fischfilet nicht fehlen? Richtig: eine gute Meerrettichsoße. In diesem Rezept zeigen dir, wie du in nur wenigen Minuten ein Low Carb Seelachsfilet mit einer scharfwürzigen Meerrettichsoße zubereitest.

 

Zubereitungszeit: 20 min (inkl. Backzeit)

Schwierigkeit: leicht

Für 2 Personen

 

Für dein Seelachsfilet mit Meerrettichsoße benötigst du:

Für das Seelachsfilet:

  • 300 g Seelachsfilet
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Butter oder Öl zum Einfetten

Für die Soße:

  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Schamel Meerrettich (z. B. Rachenputzer)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Zum Garnieren:

  • Schnittlauch
  • Zitrone

 

Und so einfach geht es:

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen und eine Auslaufform ausfetten.
  2. Fisch mit einem Küchentuch abtupfen, mit Zitronensaft beträufeln, würzen und ggf. in Portionsstücke teilen.
  3. Fisch in die Auflaufform geben und für ca. 15 min goldbraun backen.
  4. Währenddessen die Meerrettichsoße zubereiten. Hierzu zunächst Butter erwärmen und zerlaufen lassen. Mehl einrühren, bis es die Butter aufgesaugt hat. Mehlschwitze kurz abkühlen lassen. Dann Milch, Brühe und Meerrettich hinzugeben und würzen.
  5. Das Seelachsfilet mit der Soße auf einem Teller anrichten und mit fein geschnittenem Schnittlauch und einer Zitronenscheibe garnieren. Wer es nicht scharf genug bekommen kann, kann noch einen Extraklecks Meerrettich auf dem Teller anrichten.

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation vom Seelachsfilet mit Meerrettichsoße. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Der Hotdog ist ein echter Fast-Food-Renner. Klassischerweise wird dieser mit einem Würstchen, Röstzwiebeln und Senf oder Ketchup serviert. Du hast eher Lust auf eine gesündere und leichte Version des Hotdogs? Fast Food muss nicht immer ungesund sein! Das stellt besonders dieses Gericht wieder unter Beweis. Dabei ist deiner eigenen Kreativität keine Grenze gesetzt. Es darf  beim Belag gerne mit Zutaten experimentiert werden. Unser Basisrezept haben wir hier für dich zusammengefasst. 

 

Zubereitungszeit: 20 min

Schwierigkeit: einfach

Für 2 Personen

 

Für deine eigenen Hotdogs mit Lachs und Meerrettichsoße benötigst du:

Soße mit Meerrettich:

  • 100 g Frischkäse
  • 50 g Crème fraîche oder Sauerrahm
  • 0,5 Bündel Dill
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Meerrettich
  • 1 EL Honig oder Agavensirup
  • Salz und Pfeffer

Hotdogs mit Lachs:

  • 4 Hotdog-Brötchen
  • 2 Packungen Stremel Lachs oder Räucherlachs
  • Salat
  • Gurke
  • Tomaten
  • Frühlingszwiebel

 

Und so einfach geht es: 

  1. Dill klein hacken, mit den restlichen Zutaten für die Meerrettichsauce in eine Schüssel geben und gut umrühren. Sollte diese ein wenig zu dickflüssig sein, kann die Soße bei Bedarf mit etwas Milch oder Wasser verdünnt werden.
  2. Den Lachs in kleinere Stückchen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Anschließend den Salat, die Gurken, Tomaten und die Frühlingszwiebeln vorbereiten.
  4. Zuletzt die Hot-Dog-Brötchen auseinander klappen, mit Salat, Gurken, Tomaten und Frühlingszwiebeln belegen und den Lachs hinzufügen. 
  5. Nun die Hotdogs nur noch mit der vorbereiteten Meerrettichsoße bestreichen und servieren. 

 

Die Hotdogs mit Meerrettichsoße eignen sich auch super zum gemeinsamen Vorbereiten mit Essensgästen! Dann kann sich jeder seine Lieblingszutaten selbst aussuchen und individuell zusammenstellen. Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.