Beiträge

Es geht doch nichts über eine leckere Brotzeit. Auch in Bayern ist diese Mahlzeit sehr beliebt. Der mit zahlreichen Wurst- und Käsesorten gedeckte Tisch vermittelt dabei ein Stück Lebensgefühl. Eines darf hier aber auf keinen Fall fehlen: Der Obazda. Angereichert mit unserem scharfwürzigen Bayerischen Meerrettich verleiht er der Käsecreme das gewisse Etwas. Hier zeigen wir dir, wie du diesen leckeren Brotaufstrich ganz einfach und in kurzer Zeit selber nachmachen kannst!

 

Zubereitungszeit: 20 min (+ 30 min für die Kühlzeit)

Schwierigkeit: einfach

Für 8 Personen

 

Für deinen eigenen Meerrettich-Obazda benötigst du:

  • 350 g reifer Camembert
  • 200 g Butter (weich)
  • 100 g Joghurt
  • 3 TL Schamel Bayerischer Meerrettich scharfwürzig
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver (zum Bestäuben)
  • 1 Laib Krustenbrot

 

Und so einfach geht es: 

  1. Camembert in kleine Stücke schneiden und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Butter, etwas Salz und Pfeffer mit dem Quirler des Handrührgerätes cremig schlagen.
  3. Camembert, Joghurt und den Bayerischen Meerrettich scharfwürzig hinzugeben und sorgfältig unterrühren.
  4. Den Obazda in eine Schüssel füllen und abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Währenddessen den Schnittlauch in kleine Röllchen und das Krustenbrot in mittelgroße Scheiben schneiden.
  6. Nach 30 Minuten den Meerrettich-Obazda aus dem Kühlfach holen und gemeinsam mit dem Schnittlauch auf dem Krustenbrot verteilen. 
  7. Wer möchte, kann das Brot mit mildem oder scharfem Paprikapulver bestäuben.

 

Der Meerrettich-Obazda ist im Nu gemacht und gelingt fast immer. Hole auch du dir das bayerische Lebensgefühl in deine Küche und zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Brotzeit mal anders – statt klassischerweise mit Fisch, performt unser Meerrettich auch wunderbar mit saftigem Roastbeef! Egal ob mild oder scharf – du entscheidest welcher Meerrettich auf das Brot darf. Für unser Rezept haben wir die Raspelstix gewählt, die deiner Brotzeit eine kräftige Schärfe verleihen. Dazu eignet sich frisches Gemüse, das den feurigen Meerrettich-Geschmack lindert. 

 

Zubereitungszeit: 15 min

Schwierigkeit: einfach

Für 4 Personen

 

Für dein eigenes saftiges Roastbeef auf frischem Bauernbrot benötigst du:

  • ca. 300 g Roastbeef
  • 10 EL Schamel Meerrettich Raspelstix
  • 200 g Cocktailtomaten
  • Salz und Pfeffer 
  • 1 Laib Bauernbrot

 

Und so einfach geht es: 

  1. Das frische Bauernbrot in mitteldicke Scheiben schneiden und den Schamel Meerrettich darauf verteilen. 
  2. Im Anschluss das Brot mit den Roastbeefscheiben belegen. Hierbei empfiehlt es sich, das Roastbeef bereits geschnitten im Supermarkt oder direkt beim Metzger zu kaufen. 
  3. Wer möchte, kann das Brot noch mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  4. Zum Schluss die Cocktailtomaten waschen und gemeinsam mit dem belegten Brot servieren. 

 

Saftig lecker und feurig scharf – mit nur wenigen Zutaten ist im Handumdrehen eine leckere und abwechslungsreiche Brotzeit gezaubert. Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

Nichts geht über ein ausgiebiges Frühstück – aber unsere herzhafte Brotzeit mit frischen Meerrettich Raspeln und einer Auswahl an Wurst und Käse könnt zu jeder Tageszeit genießen! Der deutsche Klassiker ist schnell gemacht und unsere frischen Meerrettich Raspeln könnten nicht besser dazu passen. Wir zeigen dir unsere Art der traditionellen Mahlzeit.

 

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Brotzeit mit Meerrettich Raspeln benötigst du:

    • Frisches Bauernbrot
    • Butter
    • Gemüse wie Radieschen, Paprika, Tomaten
    • Schamel Meerrettich Raspel
    • Käse wie beispielsweise Edamer, Gouda, Camembert, Bergkäse
    • Räucherschinken
    • Essiggurken
    • Salz & Pfeffer

 

Und so einfach geht es: 

  1. Die Butter einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie streichzart ist.
  2. Das Gemüse sowie den Käse, falls dieser am Stück ist, in mundgerechte Stücke schneiden. 
  3. Alles auf einem großen Holzbrett anrichten.

 

Deine Brotzeit mit Schamel Meerrettich kannst du dir natürlich individuell zusammenstellen. Unsere Auswahl soll lediglich als Hilfestellung dienen. Wenn du es vegetarisch möchtest, dann lass einfach den Schinken weg. Zusätzlich zum Räucherschinken kannst du natürlich auch Salami, Kochschinken und weitere Wurstspezialitäten zu deiner persönlichen Brotzeit hinzufügen.

 

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeige uns gerne auf Facebook und Instagram deine eigene Kreation der Brotzeit mit Meerrettich Raspeln. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.

 

 

Lässt sich super leicht verputzen und liegt auch an heißen Tagen nicht schwer im Magen. Unsere knackige Schärfe-Erfrischung für den Sommer.

Eine Genuss-Rebellion mit köstlichem Ergebnis: Obatzter mit Schamel Meerrettich verfeinert. Schmeckt gut bei allen anstehenden Brotzeiten und Wanderungen im Wonnemonat Mai.

Passt perfekt obendrauf: Für unser Avocado-Brot mit Bündner Fleisch sind die neuen Schamel Meerrettich-Raspeln aus dem Kühlregal eindeutig sowas wie die Kirsche auf der Sahnetorte. Nur bekömmlicher. Und natürlich knackiger. Also nichts wie ran an die Raspeln!

Rezepte

Räucherlachs-Skyrella-Sandwich


Räucherlachs-Skyrella-Sandwich

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit

30 Minuten
Schwierigkeit

Schwierigkeit

leicht
Menge

Reicht für

4 Portionen

Zutaten

  • 12 Scheiben Eiweißbrot
  • 200 g Räucherlachs
  • 2 Tomaten
  • 1 Radicchio
  • ¼ Salatgurke
  • 4 Eier
  • ½ Bund Dill
  • 100 g Magerquark
  • 3 EL Schamel Sahne Bio Meerrettich
  • 2 Kugeln Skyrella
  • 2 Prisen Salz
  • 2 TL Olivenöl

Unsere Produktempfehlung:


Zubereitung

Die äußeren Blätter vom Radicchio entfernen. Mit einem kleinen Messer den Strunk entfernen und in einzelne Blätter zerlegen. Diese waschen und trocknen.

Tomaten, Gurke und Dill waschen und trocknen. Tomaten und Gurke in feine Scheiben schneiden. Magerquark mit Salz, Olivenöl und Sahne Bio Meerrettich abschmecken. Dill vom Stiel befreien.

Eier in eine Pfanne mit Öl geben und Spiegeleier braten. Eiweißbrot toasten. 8 Brotscheiben mit Magerquark bestreichen und mit Lachs, Radicchio, Gemüse und Kräutern belegen. Nun die Brotscheiben stapeln, die 4 übrigen Brotscheiben als Deckel benutzen. Zum Schluss die Spiegeleier obendrauf geben.