Die Quiche ist ein Klassiker der französischen Küche und vereint knusprig-buttrigen Mürbeteig mit köstlichen Füllungen. Zur klassischen Füllung mit Zwiebeln und Speck kommen bei uns noch frischer Spinat und Schamel Meerrettich Raspeln für den extra Schärfe-Kick dazu.

 

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Für 4 Personen

 

Für deine eigene Quiche benötigst du:

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 160 g eiskalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 4 TL Schamel Meerrettich Raspeln
  • 300 g Speck
  • 3 rote Zwiebeln
  • 500 g Spinat
  • 400 ml Sahne
  • 1 EL Öl
  • 5 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Zucker

Und so einfach geht es:

Wir haben eine Quicheform mit 28 – 30 cm Durchmesser verwendet.

  1. Mehl auf die Arbeitsfläche häufen, eine Mulde in die Mitte drücken und ein Ei hineingeben. Eiskalte Butter ebenfalls in die Mulde reiben und eine Prise Salz hinzufügen. Alle Zutaten schnell zu einem Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Teig in eine Quicheform geben und 6 Minuten bei 180 °C blind backen.
    Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in Streifen schneiden.
  3. Speck und Zwiebeln in einer geölten Pfanne mit einer Prise Zucker karamellisieren. Den Spinat dazugeben und schwenken, bis er die Hälfte seines Volumens verloren hat.
  4. In einer Schüssel die Sahne und die Eier mit Salz, einer Prise Zucker und Schamel Meerrettich Raspeln verrühren. Alles zusammen in die Quicheform geben und bei 120 °C ca. 20 Minuten backen. Vor dem Servieren ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Zeig uns gerne deine leckere Quiche auf Facebook und Instagram. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.