Endlich hat die Spargelsaison wieder begonnen. Und passend dazu gibt es von uns natürlich ein Spargelrezept. Jedoch nicht auf traditionelle Art, wie es die meisten kennen. Wir haben uns etwas Besonderes einfallen lassen, Spargel mit einer frischen Bärlauch-Meerrettich-Hollandaise. Als i-Tüpfelchen wird das Ganze mit Saiblings Kaviar garniert.

 

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: schwer
Für 4 Personen

 

Für dein eigenes Spargelgericht mit Bärlauch-Meerrettich-Hollandaise benötigst du:

  • 3 TL Schamel Bayerischer Bio Tafel Meerrettich
  • 1,5 kg grüner Spargel
  • 1 Bund Bärlauch
  • 200 g Saiblingskaviar
  • 2 Eigelb
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 250 g flüssige Butter
  • 1 Prise Zucker
  • Salz

Und so einfach geht es:

  1. Spargel schälen und die trockenen Enden abschneiden. Bärlauch fein hacken.
  2. Einen Topf, in dem der Spargel gekocht werden kann, mit Wasser aufstellen und Salz und Zucker hinzufügen.
  3. Einen weiteren Topf mit Wasser zum Kochen bringen und darauf eine Metallschüssel platzieren.
  4. In die Schüssel kommen die Eigelbe, der Weißwein und der Schamel Bayerischer Bio Tafel Meerrettich. Das Ganze über dem Wasserbad zur Rose aufschlagen. Das bedeutet, die Grundmasse muss eine Temperatur zwischen 80 und 85 °C erreichen.
  5. Nun den Topf vom Herd nehmen und die flüssige Butter langsam einrühren. Die Hollandaise mit Salz und Schamel Meerrettich abschmecken und den Bärlauch dazugeben.
  6. Nun den Spargel ca. 10–15 Minuten kochen, sodass er noch Biss hat.
  7. Den gekochten Spargel auf die Teller aufteilen, die Hollandaise darüber geben und mit dem Saiblingskaviar garnieren.

Wir wünschen dir einen guten Appetit! Lass uns gerne über Facebook und Instagram wissen, wie dir die Schamel Spargel Kreation geschmeckt hat. Dieses Rezept kannst du dir auch auf Pinterest merken.