Scharfe Wochen

,

Nein, es ist nicht nur eine Stadt. Es ist ein ganzer Landkreis, vermutlich ein ganzer Bezirk, womöglich sogar ein ganzer Freistaat, der im Oktober eines vielleicht noch ein wenig häufiger tut als sonst: Meerrettich verspeisen. Die Ernte der scharfen Wurzel hat Hochkonjunktur und egal, ob zu Fisch, als Vorspeise oder zu Fleisch, im Dressing, als Schaum, in der Soße oder als pikante Brotzeit-Beilage: Der Kren-Kreativität sind auch im Herbst keine Grenzen gesetzt.

Ein scharfer Klassiker: Krenfleisch fehlt bei den "Scharfen Wochen" sicher nicht.

Ein scharfer Klassiker: Krenfleisch fehlt bei den „Scharfen Wochen“ sicher nicht. Doch die hiesigen Restaurants und Gaststätten haben noch weitere Kren-Höhepunkte auf ihre Speisekarten gepackt.

Freilich passt der Kren in jede Jahreszeit. Die Fränkische Schweiz befindet sich im Oktober dennoch im Ausnahmezustand – zumindest in gastronomischer Hinsicht. Denn egal auf welche Speisekarte man dieser Tage blickt, findet man sie, die scharfe Wurzel, die den hiesigen „Scharfen Wochen“ ihren Namen gibt. Im Oktober hat die Kren-Ernte Hochkonjunktur. Nachdem die Krenbauern auf den Feldern rund um Baiersdorf die Wurzeln zutage fördern, landen sie nicht nur in den Produktionshallen der Firma Schamel Meerrettich-Feinkost, sondern – mal roh zum Reiben, mal genussfertig und ohne tränenreichen Reibeaufwand im Schamel-Glas – auch in den Küchen einschlägiger Gaststätten. Die Qual der Wahl haben indes die Gastro-Gäste. Denn wer sich die Krenmenüs der teilnehmenden Restaurants und Gaststätten zu Gemüte führt, dürfte so einiges Raffiniertes finden, das ihm das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt und einmal mehr die Vielfalt von Schamel Meerrettich unter Beweis stellt.

Das zeigt auch ein Beitrag von TV Oberfranken, der unter anderem einem Koch in Ebermannstadt beim Kren-Kredenzen über die Schulter schaut. Wer in der heimischen Küche seine eigenen „Scharfe Wochen“ veranstalten will, findet hier sicher die eine oder andere Anregung.

Alle anderen dürfen sich gerne ohne großen Aufwand dem Genuss hingeben, sich von anderen kulinarisch verwöhnen lassen und tolle neue Kren-Gerichte entdecken. Eine Liste aller Teilnehmer und Menüs der „Scharfen Woche“ findet Ihr hier.

Wir wünschen Euch einen guten Appetit und fragen gespannt: Welches „scharfe“ Gericht lasst ihr euch am liebsten schmecken?